Startseite  Pervers gefragt!  Porno-Talk!  Sex-Ratgeber  Kontakt

Perverse Kollegin

Als Frau ist man es ja gewohnt, irgendwann einmal oder sogar regelmäßig von einem Chef oder Kollegen angemacht zu werden. Das reicht dann von geilen Blicken auf die Titten über anzügliche Bemerkungen bis hin zur Hand auf dem Knie oder eindeutigen Angeboten.

Okay, das passiert, so schlimm ist es auch meistens gar nicht, und statt dass man nun gleich hysterisch sexuelle Belästigung ruft und Aufstand macht, kann man das alles ja schließlich auch mit Humor nehmen und den übereifrigen Vorgesetzten oder Kollegen ruhig in seine Schranken verweisen.

Ansonsten nehme ich so etwas immer als Kompliment; wäre ich keine reizvolle Frau, würde mich keiner anmachen.

Ich verstehe da auch manchmal die ganzen Frauen nicht, die sich einerseits in knallenge Hosen zwängen, in denen man die Arschritze sieht, oder in Pullis, bei denen man die Haare um die Brustwarzen einzeln abzählen kann, und dann beschweren sie sich, wenn ein Mann darauf anspringt und davon geil wird.

Wozu gebe ich mir denn sonst eine solche Mühe mit meiner Figur, meiner Kleidung und meinem Schminken? Doch wohl, damit die Männer mich ansehen und mich begehrenswert finden.

Na also – dann muss ich mich auch nicht beschweren, wenn genau das passiert und sie mir das dann auch zeigen.

Natürlich gibt es verschiedene Formen der Anmache; angenehme und weniger angenehme. Es muss mir einer nicht gleich an die Titten gehen, wenn es ihm gefällt, wie die sich so schön prall und straff unter der Bluse abzeichnen.

Aber normalerweise komme ich selbst mit so etwas sehr gut zurecht. Mit Männern kann ich umgehen.

Ja, aber jetzt kommt das große Problem – was mache ich, wenn mich nicht ein Mann anmacht, sondern eine Frau?

Wir haben da nämlich seit drei Monaten eine neue Kollegin. Eines muss man ihr lassen, mutig ist sie. Sie hat sich gleich allen als Lesbe eingeführt und steht offen dazu, dass sie nur Frauen geil findet.

Das ist ja okay, geht mich schließlich auch nichts an.

Aber dann fing sie an, mir die eine oder andere Informationsbroschüre zu geben oder mich auch mal auf ein paar Internetseiten aufmerksam zu machen. Und irgendwie musste sie mich dabei immer anfassen. Dauernd hatte ich ihre Hand auf dem Arm oder dem Oberschenkel.

Ich habe bisher immer so getan, als würde ich das gar nicht bemerken. Nur ist das auf Dauer natürlich keine Lösung.

Vor allem nicht, seit sie mich gestern für den Freitag Abend zu sich nach Hause eingeladen hat.

Ja, und was mache ich jetzt?

Ich kann doch da nicht einfach hingehen; wer weiß, was sie wirklich von mir will. Und Sex mit einer anderen Frau – nein danke, das ist nichts für mich. Ich bin nicht einmal bisexuell, sondern streng hetero.

Andererseits kann ich doch auch nicht einfach absagen, sonst ist sie nachher beleidigt, und wir müssen ja den ganzen Tag zusammen in einem Großraumbüro hocken.

Das ist echt Scheiße, die Situation jetzt.

Wie gesagt, wenn ein Mann was von mir will, dann habe ich immer eine passende Antwort. Bloß wenn eine Frau mich anbaggert, dann bin ich total hilflos.

Und in meinen Augen ist das ein Sexunfall, dass mir das passiert ist. Schließlich sind Flirten und Anmachen eigentlich nur die Vorbereitung zu Sex; oder wenigstens spielt Sex dabei doch irgendwie mit.

Und wenn mich nun jemand so deutlich umwirbt, der das falsche Geschlecht hat – was ist das anderes als ein Unfall?

zur Startseite zurück




13 Kommentare zu “Perverse Kollegin”

  1. sexgeila

    boah hart ey mir ist das gleiche auch passiert das macht mich alles voll heiß was du da erzählzt

  2. mr. T

    nuja, du musst selber wissen was du machen !

    klar ist das unter dem gleichen geschlecht nicht immer einfach, aber da musst du auch durch !

    entscheide nach reinem, gewissen !

  3. sexywomen

    ist ja ganz schön was du da sagst, aber so einfach ist das auch wieder nicht!

    is dir überhaupt schon mal so was ähnliches passiert?!

  4. Adonis

    Ich komm mit dir dahin,dann wird auch lustig 😉

  5. mawa

    sorry aber wo liegt das das problem???

    sag ihr einfach, dass du die anmache nicht magst und absolut hetero bist. du arbeitest gerne mit ihr zusammen, aber sie soll die annäherungsversuche unterlassen.

    was ist da so schwer es zu sagen bitt???

    lg manfred

  6. emely

    In diesem Fall würde es mir egal sein.
    Ein bisschen homo sex kann nich shcaden sie is bestimmt ne geile sau und lutscht gut an den titten.

  7. atze

    find ich ja total lässig. würde an deiner stelle hingehen und mir richtig die pussy lecken lassen. ausserdem, wenn sie gut aussieht und sauber ist, kann du ihr ja auch die möse lutschen. ist echt geil, kann ich nur empfehlen, sie sollte aber rassiert sein.

  8. Anonymous

    Haha scheisse gelaufen hä?dumme Kuh

  9. lassen

    lass dir so ein lutschen das du am nächsten tag ihr sagst das du es wieder und wieder und wieder willst irrgentwann verschwindet dann ihre zunge haha

  10. ein bisschen spaß muss sein

    nimm einfach ein dildo mit lass dich satt ficken!

  11. hartl

    lass dich von ihr lutschen und mitnem dildo bearbeiten bis der artzt kommt

  12. sozialpädagoge

    geh die sache gelassen an. geh zu ihr hin. lass dich anflirten. weis es nicht ab und dann geht es so richtig rund!!!

  13. rubicon

    ja gehe hin und lass dich einfach gehen !!

Eigene Erfahrung oder Kommentar schreiben:


Pervers gefragt!

Große weiße Baumwollslips? (146)

Was spürt ihr, wenn ihr im Arsch gespritzt werdet? (193)

Von fremden Männern als Fickstück AO benutzen lassen? (103)

Welche Ehefrau hatte schon Sex mit Frauen oder gar einer Lesbe? (97)

Bin ich jetzt schwul? (95)

Wie bekommt ich noch größere Euter? (66)

Steht ihr auf Silikontitten? (46)

Wie kann ich mit einer Banane ficken bei meinem ersten Mal? (49)

Wer hat Erfahrung mit Cuckolding? (76)

Frau will keinen Dreier? (45)

Weitere Fragen ...