Startseite  Pervers gefragt!  Porno-Talk!  Sex-Ratgeber  Kontakt

Sportliche Übungen

Meine Frau macht unheimlich gerne Sport.

Stundenlang könnte ich ihr dabei zusehen. Sie regt sich zwar immer tierisch auf und behauptet, sie könne sich einfach nicht konzentrieren, wenn sie jemand beobachtet, aber es sieht einfach nun einmal zu geil aus.

Sie springt dann umher in so einem hautengen, glänzenden Zeug, das jede Rundung nur zu deutlich erkennen lässt. Dazu muss ich sagen, meine Frau hat absolut klasse Brüste, gerade richtig, nur eine Handvoll, nicht zuviel, und total straff. Die kann es sich leisten, so einen Sport Body oder einen Gymnastikanzug anzuziehen, ohne einen BH darunter zu tragen.

Was den Vorteil hat, man sieht alles, die ganzen knackige Pracht, bei den Titten ebenso wie beim Arsch, und wenn man genau hinsieht, erkennt man im Schritt sogar, dass sie rasiert ist, so scharf und glatt zeichnet sich die Muschi ab.

Ja, und wenn sie dann turnt, dann hüpfen und wippen ihre Brüste, dass es nur so eine Freude ist. So wenig Titten hat sie nun auch nicht, dass die sich nicht mitbewegen.

Jedenfalls, ich finde das absolut scharf, und ich schau mir das nun mal gerne an, werde auch immer ganz geil davon.

Das ärgert sie natürlich noch mehr, dass ich mich solchen lüsternen Genüssen hingebe, während sie sich abstrampeln muss, um die Traumfigur zu erhalten, die ich so an ihr bewundere.

Deshalb bin ich irgendwann dazu übergegangen, sie nur heimlich zu beobachten. Nein, nicht durchs Schlüsselloch. Einfach ganz unauffällig, während ich so tat, als sei ich mit etwas anderem beschäftigt. Mit Lesen zum Beispiel.

Wie ein Voyeur kam ich mir trotzdem dabei vor, aber das hat den Reiz nur erhöht. Manchmal habe ich mir dann vorgestellt, wie es wäre, wenn ich sie gar nicht kennen würde, sondern sie einfach nur zufällig aus dem Fenster einer Wohnung gegenüber entdecken, ihr zusehen und mir dabei einen abwichsen könnte.

Eine erregende Vorstellung. Allerdings schließt sie immer sorgfältig die Rollläden, wenn es dunkel ist, und im hellen Tageslicht würde ich bestimmt kaum etwas erkennen. Wenigstens nicht ohne Fernglas, und ganz so pervers wollte ich nun doch nicht werden.

Natürlich hat sie es doch mitbekommen, dass ich Voyeur gespielt habe. Nun ja, ich hätte vielleicht in meiner Zeitung etwas öfter umblättern müssen …

Ja, und eines Tages macht sie mir doch ganz frech den Vorschlag, ich solle doch einfach mitmachen beim Sport. Ich war begeistert …

Noch dazu wo sie ganz vorlaut dazu erklärt hat, nötig hätte ich das. Meine Güte – wegen dem bisschen Bauchansatz!

Nun ja, aber sie hat mir eine Belohnung in Aussicht gestellt, falls ich mich überwinden kann.

Und welche Belohnung zieht wohl mehr bei einem Mann, der längst einen Ständer hat, als Sex?

Also habe ich mich notgedrungen breitschlagen lassen.

Ihren Weiberkram allerdings, Aerobic, Tanzgymnastik oder wie auch immer das heißt, den habe ich natürlich weit von mir gewiesen. Soweit kommt es noch, dass ich da albern herumhüpfe wie ein Mädel!

Ich habe mich dann für ein paar männlichere Übungen entschieden. Rumpfbeugen, Aufrichten aus der Rückenlage, für die Bauchmuskeln, und ansonsten natürlich Liegestütz.

Die männlichste Übung überhaupt, die die meisten Frauen gar nicht richtig hinkriegen.

Ja, und dabei ist es dann passiert; ich weiß gar nicht genau wie. Ich hab so munter vor mich hingepumpt, und auf einmal knickt mir die linke Hand weg und ich lande voll auf der Nase.

Das Ergebnis war ein verstauchtes Handgelenk, und außerdem hat sich irgendetwas in meinem Rücken dabei verknackst, ich konnte mich ein paar Stunden lang kaum bewegen und hatte noch wochenlang Schmerzen.

Ist das jetzt eher ein Sportunfall, oder nicht doch in gewisser Weise ein Sexunfall? Ich meine, der Sport war ja schließlich nur die Vorbereitung zum Sex. Auch wenn der dann gar nicht mehr stattgefunden hat, weil ich so angeschlagen war.

Ja, und genau das war der Unfall daran …

zur Startseite zurück




2 Kommentare zu “Sportliche Übungen”

  1. Karl otto

    ich ficke am liebsten alte dicke Frauen mit min. 120kilo

  2. Anonymous

    Sport ist Mord , das sehe ich immer bei meinem Prachtweib. Die macht immer solange bis fast zur Erschöpfung. Dann schwitzt sie so stark , dass ihre Hängetitten vom Schweiß kleben und sie im Schritt bis zur Arschfurche total schwimmt – Kommt allerdings auch dazu, dass sie da unten tierisch behaart ist. Und dann will sie geleckt und gefickt werden, bis sie dann ganz fertig ist —

Eigene Erfahrung oder Kommentar schreiben:


Pervers gefragt!

Große weiße Baumwollslips? (146)

Was spürt ihr, wenn ihr im Arsch gespritzt werdet? (193)

Von fremden Männern als Fickstück AO benutzen lassen? (103)

Welche Ehefrau hatte schon Sex mit Frauen oder gar einer Lesbe? (97)

Bin ich jetzt schwul? (95)

Wie bekommt ich noch größere Euter? (66)

Steht ihr auf Silikontitten? (46)

Wie kann ich mit einer Banane ficken bei meinem ersten Mal? (49)

Wer hat Erfahrung mit Cuckolding? (76)

Frau will keinen Dreier? (45)

Weitere Fragen ...