Startseite  Pervers gefragt!  Porno-Talk!  Sex-Ratgeber  Kontakt

Akte05 – Wunschpenis ohne Operation

Ja, ich weiß, eigentlich ist es total lächerlich – aber fast jeder Mann wünscht sich doch einen größeren Schwanz. Angeblich stehen die Weiber halt auch auf Riesenschwänze.

Wobei mein Schwanz wirklich ausgesprochen klein sein muss. Ich weiß es nicht. Ich hab nie nackt unter der Dusche Pimmel-Vergleiche angestellt, und da ich nicht bisexuell oder gar homosexuell bin, sehe ich auch nie nackte Männer. Gemessen hab ich ihn allerdings schon einmal; er ist erigiert etwas über 10 cm lang. Das allein sagte mir gar nichts, weil ich ja, wie gesagt, keine Vergleichsmöglichkeiten hatte.

Aber es haben mir schon viele Frauen gesagt, ich sei nun wirklich arg unterdurchschnittlich ausgerüstet. Wenigstens hatte ich insofern Glück, als keine mich ausgelacht hat, obwohl ein paar ganz schön bösartige und fiese Weiber dabei waren, wie ich festgestellt habe; allerdings immer nur hinterher. Deshalb gehe ich davon aus, ganz so klein kann mein Schwanz eigentlich nicht sein.

Trotzdem habe ich mir viele Jahre Gedanken gemacht, dass es schon besser wäre, wenn er wenigstens ein bisschen größer wäre. Anscheinend ist das den Frauen halt nun einmal doch wichtig, auch wenn sie oft genug das Gegenteil behaupten.

Okay, ich habe noch jede zum Höhepunkt gekriegt; aber eher mit den Fingern und mit der Zunge beim Muschilecken als mit meinem Schwanz.

Jedenfalls war ich sogar schon am Überlegen, ob ich mich entsprechend operieren und meinen Penis so vergrößern lasse; allerdings schreckt man vor operativen Eingriffen ja nun doch automatisch zurück. Natürlich habe ich auch die ganzen Anzeigen gesehen, in denen mir die reinsten Wunder an Penisvergrößerung versprochen wurden. Aber so nötig hatte ich es ja nun nicht, und dass da weit mehr Schein und sogar Betrug dabei war als Wahrheit, das sagte mir mein gesunder Menschenverstand schon noch; so sehr ich mir auch ein paar Zentimeter mehr an meinem besten Stück sehnlichst wünschte.

Dann habe ich am 13. Oktober dieses Jahr die Akte 05 bei Sat1 gesehen. Der 13. – das konnte ja eigentlich kein gutes Omen sein, das hätte ich mir gleich denken müssen. Immerhin war es nicht Freitag, der 13., sondern Donnerstag, der 13.

Es ging in dieser Sendung, spät am Abend, darum, wie die Penisvergrößerung auch ohne Operation gelingt. Als ich das in der Fernsehzeitschrift gelesen habe, war ich wie elektrisiert. Das muss ich sehen, habe ich gedacht. Und so habe ich extra meinem Freund Alex abgesagt, mit dem ich eigentlich ein Bier trinken gehen wollte, nur damit ich die Akte 05 zu diesem Thema sehen konnte.

Die haben eigentlich zuerst genau meine Leidensgeschichte beschrieben. Endlich erfuhr ich auch, dass ich mit knapp über 10 cm wirklich etwas „minderbemittelt“ war, weil der akzeptable Durchschnitt eben erst bei 11 cm anfängt. Dann haben sie kurz die ganzen Scharlatane auseinandergenommen, die mit den Neurosen der Männer wegen eines zu kurzen Schwanzes einfach nur Geld verdienen wollen, ohne dass ihre Versprechungen auch nur ansatzweise real sind, und haben die Möglichkeit einer Operation erwähnt.

Angeblich, so sagten sie, hatten sie nun aber DIE Lösung gefunden; neu, schmerzfrei, ohne Operation, und garantiert erfolgreich.

Und zwar mit Hilfe eines Gerätes, das sich Andro-Penis nennt; irgendein Apparat, der um den Schwanz geschnallt wird und irgendwie das Wachstum anregt.

Bestellen kann man den über die Internetseite www.wunschpenis.com [externer Link] – ein sehr passender Name, wie ich finde.

Auf diese Internetseite wunschpenis.com [externer Link] habe ich mich sofort nach der Sendung gestürzt und mir alles genau durchgelesen. Das wurde richtig wissenschaftlich erklärt, dass und warum das längere Tragen des seltsamen kleinen Apparates durch Dehnung zu einer dauerhaften Schwanzvergrößerung führt. Man kann sogar im Internet berechnen lassen, wie lange man den Dehnungsapparat tragen muss, damit man die Verlängerung um die gewünschte Anzahl an Zentimetern erreicht. Danach konnte ich mit einer Tragedauer von 6 Monaten auf insgesamt 13 cm Schwanz bei der Erektion kommen. Das schien mir gigantisch, und genau das, was ich wollte. Die vielen Erfahrungsberichte von kleinen oder sogar größeren Erfolgen waren wirklich überwältigend.

Schaden konnte es jedenfalls nichts, das mal auszuprobieren, und mit 299 Euro war mir das Teil, wenn es auch nur ein wenig ausrichten konnte, jeden Cent dreimal wert. Also habe ich mir am gleichen Abend noch kurzerhand so ein Gerät zur Penisvergrößerung bestellt.

Das Gerät kam auch sehr schnell, und als mir meine Nachbarin abends nach der Arbeit das kleine Päckchen in die Hand drückte – zum Glück war es neutral verpackt, das wäre mir sonst wirklich peinlich gewesen -, konnte ich es kaum erwarten, das Teil anzulegen. Was ganz einfach war.

Es fühlte sich dann sehr merkwürdig an, aber gar nicht schlecht, und weh tat es, wie versprochen, wirklich nicht. Weil ich so wild darauf war, die ersten Erfolge zu sehen, beschloss ich, den Apparat gleich über Nacht anzulassen.

Das allerdings war keine sehr gute Idee und ging gründlich schief. Man hatte auf der Internetseite schon darauf hingewiesen, aber ich dachte halt, es sei kein Problem. Es ist auch keines, wenn man auf dem Rücken schläft. Allerdings habe ich nun einmal die Angewohnheit, mich beim Schlafen auf den Bauch zu drehen. Und das tut wirklich nicht gut. Das war dann mein Sex-Unfall.

Ich wurde mitten in der Nacht wach, weil mein Schwanz fürchterlich weh tat, und sich ein dumpfes Druckgefühl bis in den Unterleib ausbreitete. Kein Wunder – ich hatte ja direkt auf dem Gerät gelegen, und dadurch war mein Penis halt zwischen Matratze und Gerät regelrecht eingeklemmt gewesen. Und das tut nun mal weh. Saumäßig; sorry, wenn ich so deutlich werde.

Also habe ich das Teil sofort ausgezogen. Am nächsten Morgen war alles wieder ok, und seitdem trage ich es nur noch tagsüber, da allerdings fast jede Stunde, also den gesamten Abend über und am Wochenende länger. Da bin ich dann wirklich klüger geworden.

Das ist jetzt beinahe zwei Monate her. Ganz so großartig wie versprochen ist die Wirkung nun doch nicht; aber immerhin erreicht mein Schwanz jetzt, wenn er erigiert ist, am Zollstock tatsächlich ganz unzweifelhaft die 11!

zur Startseite zurück




6 Kommentare zu “Akte05 – Wunschpenis ohne Operation”

  1. Suker

    Hab diesen Penisstretcher auch damals bestellt, nach der Sendung. Mein Ziel von 14 auf 18 zu kommen ist zur Hälfte geschafft, aber 3 Monate ist schon ne lange Zeit dafür. Das Teil hab ich aber nur zur Hause getragen und nicht den ganzen Tag.

    Wenn´s was schnelleres gibt sagt mal hier bescheid. thx

  2. Tobias

    Wo findet man denn weitere Erfahrungsberichte?

  3. Ossi die sau

    ich machs mit der pumpe

  4. michaela

    Da ist ja der vom meinen bruder länger!

  5. Robert

    Und dadurch wird er auch dicker ??

  6. Gerald

    Hallo Zusammen,

    also wenn ich Eure Kommentare richtig lese, dann ist der durchschnittliche Erfolg so bei 1 – 2 cm? Das ist ja klasse. Dann käme ich ja fast an den magischen Schwellenwert 10 cm ran (hab derzeit 7,5 cm steif).

    Wie geht es Euch heute? Ist der Erfolg dauerhaft?

Eigene Erfahrung oder Kommentar schreiben:


Pervers gefragt!

Große weiße Baumwollslips? (146)

Was spürt ihr, wenn ihr im Arsch gespritzt werdet? (193)

Von fremden Männern als Fickstück AO benutzen lassen? (103)

Welche Ehefrau hatte schon Sex mit Frauen oder gar einer Lesbe? (97)

Bin ich jetzt schwul? (95)

Wie bekommt ich noch größere Euter? (66)

Steht ihr auf Silikontitten? (46)

Wie kann ich mit einer Banane ficken bei meinem ersten Mal? (49)

Wer hat Erfahrung mit Cuckolding? (76)

Frau will keinen Dreier? (45)

Weitere Fragen ...