Startseite  Pervers gefragt!  Porno-Talk!  Sex-Ratgeber  Kontakt

Single-Börse

Was heißt hier Sexunfall? Die meisten Unfälle passieren doch, bevor es überhaupt zum Sex kommt!

Oder vielmehr, ein blöder Zufall oder Unfall verhindert den Sex. Die Partnersuche ist das, wo am meisten dummes Zeug passiert.

Gerade das Internet ist die reinste Autobahn mit einem Unfall nach dem anderen. Was man da so alles erleben kann an Dingen, die schief laufen, das ist wirklich schon nicht mehr schön. Und dabei hat man dann echten Sex nicht einmal gehabt.

Da kann ich wirklich ein Liedchen von singen.

Ich bin seit einiger Zeit Single und habe mich deshalb auf einer der großen Kontaktbörsen angemeldet, um Leute kennen zu lernen. Genauer gesagt Frauen.

Ich habe dabei nicht unbedingt an Sex gedacht (obwohl man als Mann ja nie was gegen Sex hat – he, he, he!), und auch nicht an Beziehung. Ich wollte einfach nur die Chance haben, ab und zu mit einer Frau zu korrespondieren.

Mein Beruf nimmt mich so in Anspruch, da bleibt kaum Zeit, abends einfach mal wegzugehen, um da die Bekanntschaft einer Frau zu machen, und Swinger-Clubs mag ich nicht. Wenn schon Vögeln, dann bestimmt nicht in der Öffentlichkeit und mit einem Dutzend Voyeure als Zuschauer. Also mir würde da jede Erektion abschlaffen, wenn ich weiß, ich werde beim Ficken beobachtet, und die Leute bewerten womöglich noch, wie gut, wie hart, wie fest und wie oft ich zustoße, bis ich abspritze.

So gesehen ist das Internet dann wieder ideal. Da muss man nicht abends stundenlang um die Häuser ziehen und sich, wenn man ein Mädel trifft, das einem gefällt, vorsichtig herantasten, ob sie nun schon einen Freund hat oder nicht, und ob man sie anbaggern darf, ohne sofort eine Flasche über den Schädel gezogen zu bekommen.

Nein, auf einer Single-Plattform weiß ich ganz genau, die Ladies, die sich da anmelden, die sind ebenfalls solo und suchen einen Mann. Fürs Bett oder fürs Leben; je nachdem.

Und ich kann halt dort surfen und lesen und posten, wann mir das passt und wann ich Zeit habe; ich bin nicht darauf angewiesen, das zu bestimmten Uhrzeiten zu tun, sondern bin völlig frei.

Ein paar interessante Frauenprofile habe ich auch gleich gefunden. Eine Miss World muss es für mich nun wirklich nicht sein, aber Ausstrahlung sollte „Sie“ schon haben. Wenn einem beim Anblick jede Lust vergeht, mit der Tussi zu schlafen, das kann ja nichts werden. Die Frau muss einfach nach was aussehen, mit einer akzeptablen Figur, und mich auch optisch reizen; sonst vergeht es mir.

Ich bin übrigens sicher, Frauen schauen genauso aufs Äußere wie Männer; nur geben wir es zu und die nicht.

Ein Profil hat mir am besten gefallen; das war schlicht und einfach eine süße Maus, das Luder. Ein bisschen neckisch, mit Schlafzimmerblick, dazu einem ganz verschmitzten Lächeln, und dann hielt sie ihren ohnehin ziemlich kurzen und knappen Pulli so hoch, dass man gerade den Ansatz der Titten sehen konnte.

Das hat mich fast umgehauen, und ich merkte sofort, wie ich einen Steifen bekam. Die Vorstellung, wie das wäre, den Pulli ganz hochzuziehen und beide Hände um diese Titten zu legen, das wurde für mich beinahe zu einer fixen Idee, die mich nicht mehr losließ. Noch besser wäre es, ihre Nippel zu küssen und zu lecken und zu lutschen, und es dann vielleicht sogar mit einem kleinen Tittenfick zu versuchen, obwohl ihre Oberweite sicher nicht ausreichte, meinen Schwanz ganz zu umrahmen.

Also schrieb ich ihr eine Nachricht.

Mit genau diesem Inhalt.

Und das war wohl ein Fehler, gleich so direkt zu werden und unverhohlen erotische oder vielmehr ja eher sexuelle Andeutungen zu machen. Obwohl die blöde Kuh es mit ihrem geilen Foto ja garantiert bewusst herausgefordert hat. Die hat doch diese Pose bewusst gewählt, damit den Männern von ihrem Anblick der Schwanz steht. Aber typisch Frau, konnte sie dazu natürlich nicht stehen, sondern musste die unschuldige Jungfrau spielen, die von Sex weder Ahnung hat, noch es darauf anlegt.

Jedenfalls kam eine bitterböse Antwort zurück, mit einem, der nur Sex im Kopf hat und mit seinem Schwanz denkt, wollte sie nichts zu tun haben.

So eine Ziege – dann hätte sie halt ein Foto machen sollen, auf dem sie züchtig bekleidet ist. Am besten noch mit Hornbrille und Knoten wie eine Lehrerin.

Ein paar andere von den willigen Mädels auf Männersuche haben sich nicht mal die Mühe gemacht, meine Nachrichten zu beantworten, obwohl ich aus dem ersten Reinfall gelernt hatte und mich ab sofort wirklich zurückhielt, was unverhohlen geile Wünsche und sogar schlüpfrige Andeutungen anging.

Aber vielleicht war genau das verkehrt? Bei Frauen weiß man es ja nie. Die eine regt sich auf, man sei ein sexbesessenes Monster, wenn man auch nur Worte wie Schwanz und Muschi in den Mund nimmt, und die nächste hält einen für einen Schlappschwanz, wenn man nicht gleich vom Ficken redet.

Ich ließ jedoch nicht nach; so schnell gebe ich nicht auf, und so leicht bin ich nicht zu entmutigen.

Dann trudelten mit der Zeit langsam auch ein paar Antworten ein, aber die meisten von denen stammten von Professionellen, die mir ihre Dienste verkaufen wollten.

Nein, danke – wenn ich das will, für Sex bezahlen, die schnelle Ficknummer gegen Geld, dann geh ich in den Puff und nicht auf eine Single-Börse im Internet.

Anfangs habe ich noch höflich dankend abgelehnt, aber am Schluss habe ich das Zeug einfach nach dem Lesen sofort in den Papierkorb geschmissen.

Dann war da eine Lady, da entwickelte sich sogar ein recht netter Mailwechsel. Mit der konnte ich offen über alles reden, und musste mich auch bei recht derber Sprache überhaupt nicht zurückhalten, im Gegenteil. Das war echt geil.

Genau das hätte mich aber misstrauisch machen müssen – so reden Frauen nicht, und so lassen sie auch nicht mit sich reden. Und prompt stellte sich nach ein paar Wochen, als ich auf ein Telefonat drängte, und noch besser ein echtes Date, dann heraus, die Tussi war gar keine, sondern ein Kerl. Echt krankhaft und pervers, so was – als Mann eine Frau spielen, damit man sich an einem erotischen Mailwechsel aufgeilen kann!

Gibt es eigentlich keine richtigen Frauen mehr? Solche, die Sex mögen und dafür offen einen Partner suchen, ohne gleich über Geld zu reden?

Mit anderen Worten – ich bin noch immer auf der Suche …

zur Startseite zurück




2 Kommentare zu “Single-Börse”

  1. Anonymous

    Hm ja, deine Probleme kenn ich nur zu gut. Und noch übler sind ja die Kerle, die sich als Lesben ausgeben, um an Frauen ranzukommen. ne sehr gute Freundin von mir is lesbisch und ich bekomm immer wieder so Anfragen ala „Hey, kümmer dich mal um den Typen, der hat mich verarscht“ – und das tu ich dann auch, auf rein technischer basis.

  2. liz

    dann komm zu mir.. ich bin normal, eine frau, 28, seh (denk ich) gut aus, hab einen guten job und mag sex. nichts perverses, einfach nur total erotischen sex. wieso nicht. und was du schreibst gefällt mir. ich will kein geld, hatte noch nicht mit drei millionen männern sex, war noch nie in einem chat und bin hier gelandet weil ich die seite irgendwie lustig finde. leider kann ich dir meine e-mail nicht geben, weil ich nicht weiß wie, also wird es wohl nichts werden.

    aber ich wollte dir sagen, es gibt noch solche frauen wie du suchst!

Eigene Erfahrung oder Kommentar schreiben:


Pervers gefragt!

Große weiße Baumwollslips? (146)

Was spürt ihr, wenn ihr im Arsch gespritzt werdet? (193)

Von fremden Männern als Fickstück AO benutzen lassen? (103)

Welche Ehefrau hatte schon Sex mit Frauen oder gar einer Lesbe? (97)

Bin ich jetzt schwul? (95)

Wie bekommt ich noch größere Euter? (66)

Steht ihr auf Silikontitten? (46)

Wie kann ich mit einer Banane ficken bei meinem ersten Mal? (49)

Wer hat Erfahrung mit Cuckolding? (76)

Frau will keinen Dreier? (45)

Weitere Fragen ...