Startseite  Pervers gefragt!  Porno-Talk!  Sex-Ratgeber  Kontakt

Alterswehwehchen …

Man sollte sich beim Sex einfach nicht zuviel vornehmen …

Mit 47 gehöre ich hier sicher schon zu den älteren Semestern. Okay, ganz so wild wie als Teenager ist man dann nicht mehr, aber ich kann wirklich nicht behaupten, dass da schon tote Hose wäre; ganz im Gegenteil. Ich habe immer noch beinahe täglich Lust, ich habe keine Schwierigkeiten damit, einen steifen Schwanz zu kriegen, und auch das Vögeln klappt grundsätzlich noch absolut hervorragend.

Man muss halt nur langsam Rücksicht auf die kleinen Gebrechen nehmen, die so mit dem Alter kommen. Das ist dann leider eine gewisse gesundheitsbedingte Einschränkung, die allerdings verdammt unangenehm ist.

Seit ein paar Jahren habe ich Probleme mit meinem Rücken, genauer gesagt mit meinen Bandscheiben, und das bedeutet, dass manche Stellungen schlicht nicht mehr machbar sind, weil ich sonst vor lauter Schmerzen sofort meine Erektion verliere und an alles mögliche andere denke, bloß nicht an Sex.

Ich weiß nicht, ob man das schon einen Sexunfall nennen kann – aber ich kann jedem versichern, es ist verdammt fies, wenn man ordentlich in Fahrt kommt, womöglich schon kurz vor dem Abspritzen ist, und dann spürt man auf einmal dieses typische Ziehen im Rücken und weiß, wenn man so weitermacht, bezahlt man für den Sex mit ein paar Tagen krumm gehen und Beschwerden.

Und nicht jede Partnerin ist dann so verständnisvoll, wenn man mitten im wildesten Sexspiel die Stellung wechselt oder manchmal sogar eine Pause einlegen muss, bis es dann in alter Frische weitergehen kann.

Manch eine wird sauer, tobt herum oder macht schmollend einen Abgang. Einige sind allerdings dann, wenn man es erklärt hat, warum man das tun muss, so besorgt, dass einem auch jegliche Lust daran vergeht, das Ficken fortzusetzen.

Von daher kann ich sagen, mein Sexleben ist wegen dieser dämlichen Rückenprobleme sozusagen ein einziger durchgehender Sexunfall.

Einmal war es allerdings besonders schlimm; da spürte ich nicht nur dieses leise Ziehen, sondern mitten im Zustoßen – leider hatte ich in der Gier des geilen Augenblicks total jegliche Vorsicht vergessen und war ausgesprochen heftig zugange – kam auf einmal ein Wahnsinns-Schmerz, der mir durch den Rücken schoss. Wer jemals einen Hexenschuss hatte, der weiß, wovon ich rede. Allerdings war es kein Hexenschuss.

Leider, muss ich sagen, denn den wird man doch leichter wieder los.

Danach ging erst mal gar nichts mehr.

Ich fiel aufs Bett und keuchte vor Schmerzen. Wenigstens hatte ich insofern Glück, als meine Bettgenossin in der Nacht keine von der schmollenden Sorte war.

Tun konnte sie zwar auch nicht viel, da ist nun mal nichts zu machen, aber wenigstens hat sie nicht auch noch gejammert und geklagt, dass sie nicht gekommen ist, während ich da so vor mich hin echte Höllenqualen litt.

Das hat mir total gut gefallen.

Später hat sie mir dann sogar ein Buch besorgt, was tun bei Bandscheibenproblemen oder so ähnlich, da waren auch ein paar Ratschläge drin, worauf man als Betroffener beim Sex achten muss, was man tun darf, was man nicht tun sollte, und wie man vorbeugen kann, dass das Sexvergnügen nicht zum Rückenschmerz wird.

Das fand ich echt lieb.

Und mit ihr habe ich dann die ganzen Sachen auch gleich ausprobiert – und ich kann nur sagen, die Tipps waren wirklich gut!

zur Startseite zurück




Eigene Erfahrung oder Kommentar schreiben:


Pervers gefragt!

Große weiße Baumwollslips? (146)

Was spürt ihr, wenn ihr im Arsch gespritzt werdet? (193)

Von fremden Männern als Fickstück AO benutzen lassen? (103)

Welche Ehefrau hatte schon Sex mit Frauen oder gar einer Lesbe? (97)

Bin ich jetzt schwul? (95)

Wie bekommt ich noch größere Euter? (66)

Steht ihr auf Silikontitten? (46)

Wie kann ich mit einer Banane ficken bei meinem ersten Mal? (49)

Wer hat Erfahrung mit Cuckolding? (76)

Frau will keinen Dreier? (45)

Weitere Fragen ...