Startseite  Pervers gefragt!  Porno-Talk!  Sex-Ratgeber  Kontakt

Cockring

Ob man es nun so direkt Sexunfall nennen kann weiß ich nicht – jedenfalls war es wirklich mehr als peinlich, was ich da vor ein paar Monaten mit meiner letzten Freundin und heute Ex-Freundin erlebt habe.

Und außer peinlich war es auch ziemlich ärgerlich; ich hatte damals eine ziemliche verdammte Wut auf meine Freundin, die sich auch so schnell nicht gelegt hat, sondern lange anhielt.

Aber der Reihe nach.

Als Mann liest man nun mal Männermagazine. Nicht immer offen; auch ich habe meine Männermagazine heimlich gekauft und heimlich gelesen; meine Freundin wusste davon nichts. Verzichten wollte ich auf dieses Vergnügen allerdings nicht, und zwar nicht nur wegen der sexy Cover Girls und der scharfen Sexbilder, sondern auch, weil darin ab und zu wirklich gute Tipps für besseren Sex waren, für neue Stellungen, für interessante Sextoys und vieles mehr.

Ich meine, die Frauen lesen ja auch ihre Frauenzeitschriften, und da steht ab und zu ebenfalls etwas über Erotik und Sex drin. Warum also sollten wir Männer auf unsere Männermagazine verzichten?

Einfach intolerant finde ich das, dass Frauen das eine bei uns nicht akzeptieren wollen, aber das andere gierig verschlingen, und das war ich keinesfalls gewillt mitzuspielen. Einen Krach wollte ich allerdings natürlich auch nicht riskieren, deshalb las ich die Magazine halt einfach heimlich.

Und in einem Artikel in meinem Lieblings Männermagazin hatte ich mal gelesen, wie man erstens seine Erektion länger halten kann, und zweitens seiner Partnerin beim Ficken noch zusätzliche Lust bereiten.

Nicht dass ich nun direkt Probleme damit hätte, einen harten Schwanz zu kriegen und zu halten, aber meine damalige Freundin – die Beziehung zu ihr hat den Sexunfall nicht lange überlebt – hatte schon hin und wieder mal gesagt, es wäre gut, wenn ich etwas länger durchhalte.

Wobei das etwas wirklich stark untertrieben war; ihr eigener Orgasmus beim Ficken kam nämlich bloß, wenn man einen richtigen Fick Marathon hinlegte, und dabei die ganze Zeit ein enormes Tempo vorhielt. Und da spreche ich nicht bloß von ein paar Minuten, sondern von Stunden.

So lange so intensiv poppen war mir bei allem Bemühen darum, ihr den Gefallen zu tun, nicht immer möglich.

Ich meine, welcher Mann schafft es schon, eine ganze Stunde lang wild und heftig zu vögeln, ohne dabei abzuspritzen? So sind wir Männer nun einmal nicht gebaut, und wo der Körper eine Grenze setzt, hilft auch alles Bemühen nicht, der Freundin den gewünschten Gefallen zu tun.

Auch beim Muschilecken war sie übrigens nicht gerade die schnellste. Da dauerte es ebenso lange wie beim Ficken, sonst wäre das ja die Lösung gewesen, ihr auf jeden Fall immer einen Orgasmus zu verschaffen.

Aber mir wurden immer schon die Kiefer lahm, mein Nacken schmerzte von der unbequemen Haltung, und meinem Rücken ging es auch nicht viel besser, und sie war noch immer nicht einmal in der Nähe eines Orgasmus.

Es war die reinste Tortur, bis ich sie endlich soweit hatte. Wobei sie mir dann, wenn sie kam, immer beinahe die Haare ausriss und meinen ohnehin schon ziemlich mitgenommenen Nacken so mit den Beinen umklammerte und verrenkte, dass ich es garantiert noch drei Tage schmerzhaft spürte und solange bestimmt keine Lust auf eine Wiederholung des Muschileckens hatte.

Das war etwas, das mir bei ihr schon immer zu schaffen gemacht hatte. Entweder hatte sie keinen Orgasmus und beschwerte sich darüber oder schmollte zumindest, oder ich musste wahre Höllenqualen über mich ergehen lassen. Was mich von mal zu Mal mehr Überwindung kostete.

Unter diesen Umständen hatte ich den Artikel im Männermagazin natürlich mit großem Interesse gelesen.

Vielleicht konnte das, was die vorgeschlagen hatten, ja dazu beitragen, unser Problem zu beheben.

Was ich eigentlich, ehrlich gesagt, als ihr Problem ansah, unter dem allerdings meistens ich zu leiden hatte. Die Folgen des Muschileckens hatte ich ja schon berichtet; und lassen Sie sich mal nach einem heißen Fick immer wieder vorwurfsvoll etwas vorjammern von wegen, ein bisschen länger hätte es ja schon sein können – das zerstört nicht nur sehr plötzlich die ganze Entspannung danach, da vergeht Ihnen irgendwann auch die Lust auf eine weitere Wiederholung.

Klar, sie musste manchmal den Höhepunkt entbehren; aber sie ließ es mich spüren, und insofern musste ich zumindest mit ausbaden, was die Natur ihr angetan hatte, indem sie vor ihren Orgasmus eine wahrhaft titanische Kraftanstrengung gesetzt hatte, beim Ficken wie auch sonst.

Übrigens hatte ich sie einmal auch gefragt, wie das denn ist, wenn sie es sich selbst besorgt, ob sie dann auch so lange braucht, bis sie kommt. Sie war ganz empört über die angeblich total unverschämte intime Frage und hat behauptet, sie macht es sich nie selbst. Na, wer’s glaubt … Das sagen ja viele Frauen, aber den meisten davon glaube ich es eben nicht. Sie etwa?

Wie auch immer, ich beschloss, es einmal mit dem Teil zu probieren, das in dem Artikel im Männermagazin empfohlen wurde. Schaden konnte es ja nun nichts, und wer weiß, vielleicht half es sogar.

Das war ein Cockring, ziemlich breit, aus Gummi und mit Noppen daran. Der Ring selbst sollte das Blut länger im Schwanz halten, und die Noppen sollten Muschi und Kitzler intensiv massieren und so ihre Lust erhöhen. Das klang beides ausgesprochen überzeugend, muss ich sagen.

Sofort bestellte ich den Noppen-Cockring, und etwa zwei Wochen später kam er dann mit der Post.

Ich probierte ihn sofort heimlich an, während ich allein im Badezimmer war. Das in Gegenwart meiner Freundin zu tun, die sich womöglich halb kaputt lacht, wenn das Anziehen nicht beim ersten Mal perfekt klappt, wäre mir denn doch gar zu unangenehm und peinlich gewesen.

Peinlich für mich wurde es zwar nachher dann ja doch noch, allerdings aus einem anderen Grund.

Also mit der Wirkung auf mich und meinen Schwanz war ich voll zufrieden; als ich den Cockring später beim Wichsen ausprobierte, hatte ich tatsächlich das Gefühl, ich halte länger durch. Außerdem fühlte es sich einfach gut an, den Cockring so eng um die Schwanz Wurzel zu spüren.

Jetzt blieb nur noch herauszufinden, ob sie von meiner Neuerwerbung ebenso begeistert sein würde, wie ich es war.

Ich beschloss, die Premiere des Noppen Cockrings gebührend mit einem romantischen Abend zu feiern.

Ich kam an einem Freitag Abend extra früher aus dem Büro, kochte uns etwas Leckeres – ich kann ohnehin besser kochen als sie, weshalb ich oft das Kochen übernahm -, stellte Kerzen auf und leise Musik an, und erwartete sie.

Dabei wollte ich sie zuerst vollständig angezogen begrüßen, mit dem Cockring einfach untendrunter an, als kleine Überraschung und Nachtisch für sie, aber dann überlegte ich mir, es könnte nichts schaden, sie mit dem Nachtisch von Anfang an zu locken. Je geiler sie während des Essens wurde, desto schneller hatte sie nachher ihren Höhepunkt. Das und der Cockring sollten zusammen ausreichen, ihr an dem Abend einen wundervollen Orgasmus zu schenken.

Also war ich, bis auf den Cockring, vollständig nackt, und goss uns gerade den Wein ein, als sie aus dem Büro kam.

Kaum im Esszimmer, ging sie mir auch schon an den nackten Hintern, so dass ich beinahe den Wein verschüttet hätte.

Neckisch knetete sie meine Pobacken, schnurrte und seufzte dabei wie ein kleines Kätzchen, was mir zeigte, sie war tatsächlich an dem Abend richtig in Stimmung für heißen Sex, und dann ging sie mir direkt an den Schwanz, gerade als ich mich umdrehen wollte, um sie zu begrüßen.

Ihre Hand zuckte zurück, als hätte sie etwas Ekliges berührt.

„Was hast du denn da?“ rief sie aus.

Kaum war meine Vorderseite ihr zugewandt, starrte sie meinen Schwanz an wie ein Wundertier.

„Meine Güte, ein Igel!“ bemerkte sie verblüfft und fing lauthals an zu lachen.

Welche Wirkung das auf meine erotische Stimmung hatte, können Sie sich sicher denken. Für mich war der Abend gelaufen; und nicht nur der Abend.

Nachher tat es ihr zwar irgendwie leid und sie versuchte, wieder einen auf gut Wetter zu machen, aber da war es nun zu spät. Ich hatte den Cockring schon gekränkt und wütend in den Abfall befördert.

Ja, und nicht lange danach trennte ich mich von ihr.

zur Startseite zurück




14 Kommentare zu “Cockring”

  1. ben

    tja,wo soll ich anfangen?
    ich bin von geburt aus ein regelrechter erotomane,suchte immer den größte kick und das ultimative erlebnis.
    nun hatte mich das leben doch noch mit einer reinrassigen nymphe beglückt und ich darf sagen,der sex mit ihr ist wahnsinnig ausdauernd.
    es gibt nichts was wir noch nicht ausgelebt haben,all diese spielzeuge und verbotenen sachen/orte.
    so auch meinen vorschlag es mit einem cockring zu tun.
    kurz ausgemessen,etwas enger veranschlagt;wurde er geordert.
    und zur krönung,gleich in einem SC getestet.doch die erregung war megagroß,mein schwanz ein hammer,schwellte sehr stark an,all seine adern quollen hervor,seine farbe ging ins lilarot.und allein seine empfindlichkeit,ich dachte bei jeder berührung,ich würde abspritzen.ich war der „long john“ im club und ließ es mir nicht nehmen,meine kleine geile schnecke zu ficken.und das gleich unten auf dem sofa,neben all den anderen SC-gästen.
    meine kleine war so geil und feucht,dass es ein leichtes war meinen extremen prügel in ihre triefende muschie einzutunken.
    mit einem lautem stöhnen fing sie an auf mir zu reiten.schon nach einigen lauten minuten,kamen immer mehr gäste zu uns,um zu sehen was hier abging.ich fickte wie wild,sie ritt mich wie beim bullriding;ich spürte jegliche faser meines pulsierenden schwanzes.es war der wahnsin,er wuchs immer mehr an.stellungswechsel!ich nahm meine kleine von hinten;einige weibliche gäste hatten sich mit partner uns auf tuchfühlung genähert,wollten wirklich alles genauer sehen.meine eier,durch den cockring noch härter gemacht,schlugen immer lauter und feuchter gegen ihren kitzler.sie stöhnte nicht mehr,nein sie schrie regelrecht.ich spürte meine eichel schon als feuerball,doch ich wollte alles und fickte weiter.der schweiß lief schon,auch ihr rücken glänzte.einige weibliche hände wanderten schon auf ihren nackten körper,dann auch bei mir von hinten.
    ich spürte eine weiche-warme hand an meinen eiern,leicht massierend.“oh,ein cockring!wie geil!!“ hörte ich meine masseurin sagen.
    und dann war es auch schon so weit,ich explodierte.
    nicht so,wie ich es sonst immer tat,nein.mein schwanz brannte,mein heißer saft schoß wie lava durch meinen prügel und ich spritze alles in der heißen muschi meiner kleinen.alles zuckte,von allen seiten drang ein „ohhhhh“ rüber.
    ich pumpte noch ein paarmal die letzten tropfen heraus,ehe wir beide uns ermattet fallen ließen.schweißgebadet und völlig beglückt ließen wir all die anderen blicke auf unsere nackten-verschwitzen körper gleiten.zwei fremde frauen stellten sich vor uns und betrachteten meinen immer noch harten schwanz.“ohhh,der kann ja noch was.komm,den machen wir jetzt sauber“.
    ehe ich mich versah,waren beide schon am schlecken.
    damals,ohne cockring,wäre zwischen meinen beinen nur noch ein schlaffes-tropfendes stück fleisch gewesen,doch dieser ring,der hielt mehr als er versprach.
    ich habe mittlerweile schon 4 weitere,schmale,breite,runde und auch welche aus gummi,für unterwegs.
    meine süße genießt es regelrecht.sie sagt,er füllt mich völlig aus und sie komme dabei immer intensiver.
    mir soll es recht sein,denn sex mit dieser frau ist das highlight jeden tages.
    und dazu machen wir alles außergewöhnliche zu zweit.
    (neuerdingst ficken wir mit cockring und plug!!es gibt noch steigerungen,grins)

  2. Anonymous

    Das war aber sehr schön zu lesen !

  3. lutschi

    also ich muss sagen scheis grund zum schluss machen

  4. Eva

    Mein alter Nachbar hat mit 70 J. manchmal Probleme mit senem Schwanz. Und nun binde ich ihm mit Wollfaden den Schaft ab, sowie er einen halbharten Knüppel hat. Dann wird und bleibt er sehr lange hart. Und so kann ich ihn als gut 3 Std. mit meiner alten offenen Grotte reiten. Erst wenn er stöhnt öffne ich den Strick, sodass er spritzen kann. Meist läuft es dann 1/2 Std. bei ihm aus, wobei er total kaputt ist…und ich den heißen Saft aufsauge …

  5. Ein Antipath

    Stell Dir vor, Du hättest das Selbstvertrauen besessen einen geilen Igel zwischen den Schenkeln zu haben.

    Statt den Schwanz einzuziehen, hättest Du Dich hinter ihn stellen können (dort, wo Dein Platz eigentlich von Natur aus sein sollte) und dem schönen, erotischen Abend wäre nichts im Wege gestanden.

    Dadurch, dass Du Dich hast kränken lassen, hast du es Dir einfach gemacht. Am Scheitern des Abends war die Freundin Schuld. Für Dich war das bestimmt mit einem Gefühl der Befriedigung verbunden, als Du den Ring in den Müll geschmissen hast. Schließlich warst Du der strahlende Held der Geschichte, der so schändlich behandelt wurde.

    Die Frage ist, hat Dir das persönlich jetzt was gebracht?

    Und verstehst Du überhaupt was ich meine, obwohl ich kein einziges mal „Ficken“ geschrieben habe?

  6. silvertree

    Ich habe seit einem halben Jahr einen Silikonring. meine letzten Freundinnen waren richtig interessiert meinen Schwanz mit ring zu sehen und dann zu spüren. eine meinte, er fühle sich wie aufgeblasen an. Meine jetztige Freundin (50j) will mich nur nach mit Ring. Se wird am geilsten, wenn sie ihn mir überzieht und dann „man kann ja richtig sehen wie er schwillt ,riesig wird und dunkelrot“. Ihre lieblingsfarbe. Ich kann sie schön lange ficken, und das braucht sie, bis ich dann explodiere.

    Mich würden Erfahrungen mit einem Vibring interessieren.

  7. Oswald die allgäuer SAU

    Als geile männliche Sau trage ich natürlich auch gern einen
    cockring, sehr gern unter der badehose im schwimmbad,
    da kriegen die geilen weiber die augen nicht von meiner
    schwanzbeule weg. ich trage ihn gern nur so als stimulation
    er erinnert mich immer daran daß ich meinen fetten saukolben
    ja steif machen könnte und oft dauert es dann auch nicht
    mehr lang bis er soweit ist. wenn ich ihn nicht mehr runter
    bring dann laß ich ihn zum FICKEN gleich dran.

  8. Anonymous

    hättest du deiner Freundin mal eine schicke Fickmaschine gebaut…

    die hätte Deine Freundin in aller Ruhe schon mal ein Stündchen vorbereiten und den Rest hättest Du ihr dann gegeben…

  9. karin

    ich bin noch gar nicht so alt, abe versuche mit, cockring, dildos und anderen potenzmittel blieben erfolglos, da meine ehedomina wahnsinnig gerne mit doppeldildo fickt, damit sie wenigstens etwas davon hat, möchte sie mich wegen meiner körperlichen impotenz kastrieren lassen, sie sagt, daß sie schon soviele männer strap-on gefickt hat und das so geil fand, daß sie mich in zukunft auch als prostituierte vermieten und mich vorführen lassen möchte, da ich das anal ficken mit anderen männern auch total geil finde, weil ich dann zwar nicht zu einem schwanzorgasmus komme, aber regelmäßig zu einem geilen analorgasmus, bin ich einverstanden, eine frauenärztin, die das in ihrer praxis durchführen wird, hat sie mir schon besorgt, die hat auch gesagt, daß ich bei meinem kleinen penis (3 cm, 5 cm steif) und bei meinen riesentitten (90/FF) eine ohnehin kein mann bin, eine untersuchung ob ich hermatophrit bin, steht noch aus, aber ich bin nun mal geil auf männer und möchte nicht nur die kastration sondern auch die penisentfernung durch führen (zu anonymus: ich bin auch mit frauenfickmaschinen schon gefickt worde – und ich fand das irre geil, ratet ihr mir auch zu diesem schritt? eure karin

  10. Advocatus

    Zum Sachverhalt:
    „Nicht dass ich nun direkt Probleme damit hätte, einen harten Schwanz zu kriegen und zu halten, aber meine damalige Freundin – die Beziehung zu ihr hat den Sexunfall nicht lange überlebt – hatte schon hin und wieder mal gesagt, es wäre gut, wenn ich etwas länger durchhalte.
    Wobei das etwas wirklich stark untertrieben war; ihr eigener Orgasmus beim Ficken kam nämlich bloß, wenn man einen richtigen Fick Marathon hinlegte, und dabei die ganze Zeit ein enormes Tempo vorhielt. Und da spreche ich nicht bloß von ein paar Minuten, sondern von Stunden.
    So lange so intensiv poppen war mir bei allem Bemühen darum, ihr den Gefallen zu tun, nicht immer möglich.
    Ich meine, welcher Mann schafft es schon, eine ganze Stunde lang wild und heftig zu vögeln, ohne dabei abzuspritzen? So sind wir Männer nun einmal nicht gebaut, und wo der Körper eine Grenze setzt, hilft auch alles Bemühen nicht, der Freundin den gewünschten Gefallen zu tun.“

    Dieses Problem läßt sich auf einfachere Art und Weise lösen, indem man der Sexpartnerin im Laufe des Vorspiels ein oder zwei Dulcolax Zäpfchen in den sorgfältig eingefetteten Anus einführt. Spätestens eine halbe Stunde später wird diese sehr munter werden.

  11. Advocatus

    Hierzu sei ein weiterer Hinweis gegeben: Foren aus den USA vermag man zu entnehmen, daß sich die Orgasmusfähigkeit von Mann/Frau durch einen vorher gegebenen bzw. genommenen hohen Seifenwassereinlauf deutlich steigern läßt: Hält man einen Zwei-Liter-Einlauf, in den reine Kernseife mit Waschbewegungen so lange gelöst worden ist, bis die Einlaufflüssigkeit milchig trüb, damit undurchsichtig geworden ist, einige Minuten im Darm, verspürt man ein angenehmes Wohlgefühl in der Unterleibsregion. Manche kommen bereits hier zu einem Orgasmus.

  12. Markus

    Warte noch 10 Jahre ab, dann ist deine Freundin älter und bekommt leichter einen Orgasmus. Das ist bei Frauen so.

    Männer werden hingegen lahmer mit zunehmendem Alter und irgendwann gibt es einen Gleichstand 🙂

    Inzwischen musst halt deine Freundin mit einem Dildo befriedigen, weil die Batterie hat meistens genug Saft und Kraft, wenn die Frau noch nicht so gut geeicht ist.

  13. Doris

    Ich muss richtig kräftig gefickt werden, um einen Orgasmus zu bekommen. Deshalb nimmt mein Freund oft einen Cockring, der seinen geilen Fickschwanz schön steif hält. Damit fickt er mich richtig hart durch, so dass ich nach einer halben Stunde gerammel spritze. Meist komme ich wenn er mich arschfickt.

  14. manoman410

    ich binde meinen Schwanz und den Sack richtig eng ab..dann ist alles wie ein fremdes dickes Element zwischen den Schenkeln und es macht mich und uns richtig geil….mir tut es weh, ein unglaublicher süßer Schmerz dabei, wenn die harten Eier zwischen den Schenkeln und der nassen großen offenen Fotze hin und her schwingt……..geil …einfach geil….

Eigene Erfahrung oder Kommentar schreiben:


Pervers gefragt!

Große weiße Baumwollslips? (146)

Was spürt ihr, wenn ihr im Arsch gespritzt werdet? (193)

Von fremden Männern als Fickstück AO benutzen lassen? (103)

Welche Ehefrau hatte schon Sex mit Frauen oder gar einer Lesbe? (97)

Bin ich jetzt schwul? (95)

Wie bekommt ich noch größere Euter? (66)

Steht ihr auf Silikontitten? (46)

Wie kann ich mit einer Banane ficken bei meinem ersten Mal? (49)

Wer hat Erfahrung mit Cuckolding? (76)

Frau will keinen Dreier? (45)

Weitere Fragen ...