Startseite  Pervers gefragt!  Porno-Talk!  Sex-Ratgeber  Kontakt

Zu fest gefesselt

Wenn Ihnen mal danach ist, Ihre Partnerin zu fesseln, ein bisschen Bondage zu spielen, wie das unter Fachleuten heißt, dann machen Sie um Himmelswillen eines nicht: Nehmen Sie keine Tücher dafür! Ich habe das mal gemacht – und es hat mich die Freundin gekostet.

Kaufen Sie fertige Hand- und Fußfesseln aus Leder. Die sind zwar nicht ganz billig, aber nicht halb so teuer wie das, was ich berappen musste, damit meine Ex-Freundin mir beim Auszug nicht die gesamte Bude demoliert hat.

Natürlich sieht mit Tüchern alles viel eleganter aus; aber Tücher haben einen großen Nachteil – die Knoten, die Sie machen, die ziehen sich immer enger zusammen. Was das für eine Wirkung hat, können Sie sich sicher denken.

Ich kann es Ihnen aber gerne auch noch einmal ganz ausführlich beschreiben; ich habe es schließlich live erlebt.

Also, eines Tages kam Daniela, meine damalige Freundin, auf die Idee, wir müssten auch mal ein bisschen Bondage ausprobieren. Irgendeine Kollegin am Arbeitsplatz hatte wohl den anderen Frauen davon vorgeschwärmt. Kaum zu glauben, worüber die Weiber in der Kaffeepause so reden!

Im Nachhinein glaube ich, die Kollegin hat allen ziemlich was vorgeschwindelt. Angeblich hat ihr Süßer sie nämlich mit Tüchern gefesselt, und sie fand das absolut scharf und geil.

Prompt hat also Daniela so einen bunten Schnickschnack ausgekramt, den wir von unserem letzten Urlaub in Italien mitgebracht hatten. Ich weiß nicht einmal, ob es wirklich Seide war. Jedenfalls war es ganz weicher, beinahe knisternder Stoff, und ganz toll bunt bemalt.

Sie hing sehr an diesen Tüchern. Ich gebe zu, sie sahen wirklich klasse aus, und sie waren halt auch die Erinnerung an einen wunderschönen Urlaub.

Ich hatte ja schon Lust, mit Daniela zu ficken. Aber nach so einem Getüddel wie Fesselspielen stand mir der Sinn nun überhaupt nicht. Ich bin einfach straight, und ich mag das ganze Zeug nicht; Bondage, Peitschen, Fetisch.

Natürlich schaue ich mir ganz gerne mal ein SM-Video an, wo die Leder-Lady mit den hohen Stiefeln ihrem Sklaven per Peitsche Manieren beibringt, oder einen Porno, in dem die Mädels alle in knallengen Latexanzügen herumlaufen, durch die man genau Umriss und Höhe der Brustwarzen erkennen kann. Aber das heißt ja noch lange nicht, dass ich das alles selbst nachmachen will. Es ist einfach nur ganz geil zum Aufheizen beim Wichsen.

Sobald ich aber eine reale Frau vor mir habe und es um echten Sex geht, da ist mir der weiß Gott aufregend genug, auch ohne solche Spielchen. Es gibt doch so viele Positionen, so viele Stellen, die man streicheln, küssen, lecken kann, ich bei ihr, und sie bei mir – als ob das nicht Abwechslung genug wäre.

Aber was soll man machen? Wenn eine Frau schon mal die Initiative ergreift, darf man sich ja auch nicht als Sexmuffel blamieren, der immer nur auf der Missionarsstellung besteht.

Daniela hat sich also der Länge nach aufs Bett gelegt, schön mit gespreizten Beinen, dass ich ihre rasierte Muschi sehen konnte, und das hat dann für eine ausreichend harte Erektion gesorgt, dass ich loslegen konnte.

Zuerst habe ich ein Tuch um ihr linkes Handgelenk gelegt und verknotet. Das andere Ende habe ich um den einen Bettpfosten oben gelegt und dort ebenfalls verknotet. Dasselbe habe ich nacheinander mit ihrem rechten Handgelenk und mit beiden Fußgelenken wiederholt. Es sah ja schon heiß aus, wie sie da so ausgebreitet auf dem Bett drapiert war und sich überhaupt nicht mehr richtig rühren konnte.

Das hat mich schon angemacht, und ich habe dann zuerst mal ausgiebig mit ihren Titten gespielt, die Nippel gezwickt und geleckt und gebissen und dabei immer feste die Titten geknetet. Das macht mich unglaublich geil – aber ich wusste, ihr geht es nicht anders.

Sie ging immer ab wie eine Rakete, wenn man ihre Brüste ordentlich durchgewalkt hat. Auch diesmal. Sie stöhnte und warf sich hin und her, soweit das ging, und wand sich regelrecht in ihren Fesseln. Ich war langsam so geil, ich hätte von einer einzigen Berührung abspritzen können. Also habe ich mich über sie gekniet und ihr meinen Schwanz entgegengestreckt, sie sollte mir einen blasen.

Auf einmal fing sie an zu schimpfen und zu toben und zu jammern. Ich wusste gar nicht, wie mir geschah. Zuerst dachte ich, es hätte etwas damit zu tun, dass sie meinen Schwanz lutschen sollte; obwohl sie das immer gerne getan hatte und einem auch wirklich göttlich einen blasen konnte.

Erst nach einer ganzen Weile habe ich kapiert, was los war; da war sie schon richtig hysterisch am Schluchzen.

Die Knoten an ihren Armen und Beinen hatten sich zugezogen, weil sie so wild abgegangen war, und schnitten nun tierisch in die Haut ein.

Minutenlang habe ich verzweifelt versucht, die Knoten zu öffnen, aber da war überhaupt nichts zu machen. Der Stoff bewegte sich keinen Millimeter, und der einzige Erfolg war ein eingerissener Fingernagel. Nur das Tuch am linken Bein habe ich heile abgekriegt, bei allen anderen musste ich irgendwann aufgeben. Sie war inzwischen reineweg durchgeknallt, warf sich hin und her – was meine Aufgabe nicht unbedingt leichter machte – und beschimpfte mich mal, mal schluchzte sie zum Gotterbarmen.

Ich wusste mir überhaupt nicht mehr zu helfen. Kurz entschlossen bin ich dann in die Küche, habe unsere große Schere geholt und das ganze Zeug mühsam damit durchgeschnitten. Das war auch noch anstrengend genug, und nachdem sie überhaupt nicht stillhalten wollte, hatten wir später beide schnell noch ein paar blutende Kratzer zusätzlich.

Danach ging es allerdings erst richtig los. Sie schrie mich an, was ich für ein perverses Schwein sei, und mit mir wollte sie nichts mehr zu tun haben.

Sie ist noch am gleichen Tag ausgezogen, hat aber darauf bestanden, dass ich ihr nicht nur das Geld wiedergebe für die kaputten Tücher, sondern noch genügend obendrauf, dass sie sich die aus Italien schicken lassen konnte.

Ganz ehrlich – ich war mir keiner Schuld bewusst und bin das auch heute noch nicht. Sie ist doch schließlich auf die Idee gekommen, und ich wollte ihr bloß einen Gefallen tun und habe halt mitgemacht.

Letztlich ist diese dumme Kuh von ihrer Kollegin schuld, die den anderen ihr nettes Märchen aufgetischt hat.

Eigentlich habe ich nur einen einzigen Fehler gemacht – ich wusste nicht, dass dünne Tücher sich nicht zum Fesseln eignen. Aber woher hätte ich das auch wissen sollen? Das wissen doch die meisten nicht.

Damit Sie es wenigstens jetzt wissen, habe ich Ihnen diese kleine, aber leider wahre Geschichte erzählt.

zur Startseite zurück




5 Kommentare zu “Zu fest gefesselt”

  1. Ilharess

    Tja,dummgelaufen!!!

  2. anonym

    Versuche dich doch bitte mit dem mädel zu versöhnen wenn mann wenig Erfahrung hat mit Bondage sollte mann es sein lassen oder sich voher informieren also hat eigentlich nimand Schuld sondern nur das ihr das eben noch nicht so viel gemacht habt hasd du vieleicht ihre neue Adresse kennsd du ihre nummer oder einen Kollegen von ihr versuch dich bitte mit ihr zu versöhnen

  3. yea yea

    junge, vergiss die alte! die hat voll die klatsche. wahrscheinlich ist ihr in dem moment als sie den pringel im gesicht hatt klar geworden wie ausgeliefert sie ist und konnte damit nicht umgehen. frauen kannste eh vergessen. Die behaupten doch immer wieder das sie das eine oder andere nicht gesagt oder getan zu haben ( obwohl man es ja weiss, vielleicht sogar mit zeugen ) und versuchen es so zu drehen das der typ am ende der dumme ist.

  4. Fesselkönig3000

    Ich habe das schon oft mit meiner Freundin gemacht. Als billigere Methode als lederbändchen eignen sich abschleppseile. Die musst du aber richtig schön festschnüren

  5. Etoved

    Sie ist ausgerastet als sie gesehen bzw bemerkt hat das sie
    Komplet ausgeliefert ist

    Und das hat sie nicht verkraftet

    Als du die Tücher nicht aufkriegen konntest
    Füllte sie sich verloren

    Schuld bist du nicht sowas passiert Hack es ab und des war’s

Eigene Erfahrung oder Kommentar schreiben:


Pervers gefragt!

Große weiße Baumwollslips? (146)

Was spürt ihr, wenn ihr im Arsch gespritzt werdet? (193)

Von fremden Männern als Fickstück AO benutzen lassen? (103)

Welche Ehefrau hatte schon Sex mit Frauen oder gar einer Lesbe? (97)

Bin ich jetzt schwul? (95)

Wie bekommt ich noch größere Euter? (66)

Steht ihr auf Silikontitten? (46)

Wie kann ich mit einer Banane ficken bei meinem ersten Mal? (49)

Wer hat Erfahrung mit Cuckolding? (76)

Frau will keinen Dreier? (45)

Weitere Fragen ...