Startseite  Pervers gefragt!  Porno-Talk!  Sex-Ratgeber  Kontakt

Sadomaso Sex oder Körperverletzung

Jeder kennt den blöden Spruch, wenn Frauen nein sagen, meinen sie eigentlich ja. Ich fand den schon immer ziemlich bescheuert. Und abgesehen davon für die Männer auch reichlich riskant.

Denn was ist, wenn eine Frau zwar beim romantischen Date erst nein zum Sex sagt, allerdings ja meint, dann die geilen Sexspiele mitmacht, und es sich nachher doch wieder anders überlegt?

Ich meine, gerade bei Frauen, die nicht klar sagen, was sie wollen, muss ich doch damit rechnen, dass sie sich die Sache öfter mal wieder anders überlegen und ich mich auf sie nicht verlassen kann.

Und dann läuft die Tussi eben am nächsten Tag zum Anwalt oder zur Polizei und erzählt etwas von einer Vergewaltigung, und schon bin ich möglicherweise dran. Die Gefahr besteht doch.

Soweit habe ich schon immer gedacht.

Trotzdem ist mir genau das passiert, nämlich dass eine Frau sich am nächsten Tag von mir misshandelt fühlte und dann prompt bei der Polizei auch Strafanzeige gegen mich erstattet hat.

Allerdings war das ein bisschen ein anderer Fall. Sie hat nicht nein gesagt und wollte dann doch Sex, was sie am nächsten tag dann wieder anders gesehen hat, sondern sie hat sehr überzeugt und überzeugend vorher ja gesagt und war anschließend auch ziemlich aktiv beim Ganzen.

Bloß war sie dann offensichtlich doch eine dieser wankelmütigen Frauen, die zu nichts stehen können und sich die Sache immer wieder neu anders überlegen, so dass man als Mann nie weiß, woran man ist. Eine der Frauen, wo ja ebenso wenig bedeutet wie nein und man sich auf nichts verlassen kann.

Das habe ich leider nicht sofort erkannt. Zuerst war ich ganz begeistert, wie scharf die Lady ran ging und wie aktiv sie war, wie sehr sie versuchte, mich zu verführen und zum Sex zu überreden.

Dass es so etwas gibt, eine Frau sagt am Anfang ja zum Sex, benimmt sich die ganze Zeit über auch ganz eindeutig wie ja und meint entweder schon in der Situation doch nein, was sie nur nicht zugeben kann, oder will zumindest hinterher eigentlich gar keinen Sex gewollt haben, das wusste ich vorher nicht. Deshalb habe ich beschlossen, euch diese Geschichte aufzuschreiben.

Vielleicht könnt ihr ja etwas daraus lernen.

Das Besondere in meinem Fall war, es ging nicht um sozusagen normalen Sex, sondern es ging um eine spezielle Form der Fetisch Erotik, und zwar um den Sadomaso Sex, um genauer zu sein.

Ich bin dominant, und ich mag die Erregung der Frauen, wenn sie hilflos gefesselt sind und von mir dann liebevoll gequält werden, bis sie am Ende vor Geilheit wirklich nicht mehr können.

Dabei besitze ich schon einige Erfahrung in dominant-devoten Rollenspielen; das könnt ihr mir gerne glauben. Ich merke es ganz genau, wie lange eine devote Frau mitgeht, was ich ihr alles zumuten, was sie noch verkraften kann und was ihr vor allem auch noch Lust bereitet in einer Session.

Ich habe schon viele Sklavinnen erzogen, ich habe schon oft BDSM Rollenspiele gespielt, und es waren eigentliche alle Frauen immer höchst zufrieden mit mir und wollten noch mehr davon haben.

Ich sehe das dominant sein eben auch als eine sehr große Verantwortung an; gerade weil die devote Sklavin mir ja hilflos ausgeliefert ist. Deshalb muss ich ständig schauen, wie es ihr geht.

Dass es natürlich auch ein Safeword gibt, ein Wort, das alle SM Behandlungen schlagartig stoppt, das versteht sich von selbst. Das ist einfach eine notwendige Sicherheit für die Frauen und für mich. Normalerweise arbeite ich sogar noch viel lieber mit dem Ampelcode; ich frage öfter mal nach, ob die Lady sich noch wohlfühlt, oder ob es ihr dann langsam doch zu viel wird.

Dabei bedeutet es, wenn sie grün sagt, dass alles absolut in Ordnung und ich voll weitermachen, mich vielleicht sogar noch steigern kann. Bei gelb muss ich schon aufpassen, denn es wird ihr gerade ein wenig zu viel; ich sollte also eine andere Sadomaso Behandlung ausprobieren.

Und bei rot, das ist wie das Verwenden des Safewords, dann muss ich sofort mit allem aufhören.

Ansonsten habe ich ja auch die ganzen Reaktionen einer Sklavin.

Ich höre ihr Stöhnen und kann durchweg beurteilen, ist das Lust, ist das Schmerz, ist das Lustschmerz, will sie mehr, steht sie an den Grenzen ihres Durchhaltevermögens und so weiter.

Vor allem aber kann ich ja schließlich auch fühlen, ob sie bei meiner SM Behandlung feucht wird oder nicht. Ich liebe es, meine Sklavinnen während der Session zu berühren; vor allem an der Pussy.

Auch wenn bei Frauen die Erregung nicht ganz so deutlich zu sehen und zu fühlen ist wie bei uns Männern, man merkt sie eben doch, an der nassen Muschi, und das ist ein untrügliches Zeichen.

Oder sagen wir mal so, es ist ein untrügliches Zeichen dafür, was sie im Augenblick von der Sache hält.

Darüber, wie sie alles am nächsten Morgen sehen wird, sagt mir das natürlich nichts, das ist das Problem.

Ich bin mir noch heute ganz sicher, ebenso sicher, wie ich es damals gewesen bin, diese Linda, die ich da vor ein paar Monaten auf einer SM Party getroffen habe, ihres Zeichens devote Sklavin, die wollte das, was ich mit ihr angestellt habe. Die hat es die ganze Zeit genossen.

Schließlich hatte auf der SM Party auch sie mich angebaggert und nicht umgekehrt. Sie war schon an der Kleidung eindeutig als Sklavin zu erkennen; breites Lederhalsband, Lederfesseln um die Handgelenke, hochhackige Sandaletten mit Riemen um die Fußfesseln, und ein Kleid, das hinten bei jeder Gelegenheit auseinander fiel und ihren nackten Hintern und Rücken zeigte.

Ich habe keine Ahnung, warum sie sich von den ganzen Doms, die auf der BDSM Party anwesend waren und ihr nachgerannt sind, ausgerechnet mich ausgesucht hat. Ich habe sie nicht umworben, ich habe sie nicht angemacht – ich habe sie lediglich ein einziges Mal angelächelt.

Vielleicht war es genau das, was sie an mir angezogen hat – ich war nicht so aufdringlich wie die anderen Doms.

Ein Dom bin ich nun aber trotzdem, und ein Mann auch, und wenn dir eine Frau sozusagen als reife Pflaume regelrecht vor die Füße fällt, oder vielmehr sich dir aktiv vor die Füße wirft, vor dir kniet, dich anbettelt, dass du sie nach Hause mitnimmst, dich anfleht, sie als Sklavin zu behandeln und ihr eine SM Session zu schenken, dann nimmt man das Angebot im Zweifel an.

Es sei denn, die Sklavin wäre allzu unattraktiv und hässlich und man fände sie nicht anziehend.

Diese Lady allerdings war ein echt heißer Feger, wie man früher so sagte; sie gefiel mir schon richtig gut.

Deshalb haben wir auch zuerst auf der SM Party noch ein wenig öffentlich gespielt, wie das viele tun. Das war übrigens mein Glück und möglicherweise meine Rettung, wie ihr nachher noch sehen werdet.

Anschließend sind wir zu mir nach Hause gegangen und haben dort noch privat weiter gespielt.

Dabei ging es dann schon mehr zur Sache; privat spielt man nun einmal eben anders und härter als öffentlich. Ees gab Klammern und die Peitsche, die Reitgerte und heißes Wachs, und da sie ja schon Handfesseln und Fußfesseln trug, jeweils mit D-Ringen dran, habe ich sie eben auch gefesselt.

Ihre Reaktionen waren eindeutig – es gefiel ihr, was ich machte. Besonders auf die Auspeitschung mit der Reitgerte war sie richtig scharf und wollte immer mehr und mehr davon.

Ich habe natürlich schon meine Vernunft walten lassen und es nicht übertrieben, aber ich muss zugeben, ganz ordentlich zugeschlagen habe ich dann doch schon, wo sie mich so anfeuerte.

Sie kannte das Safeword und hat es nicht benutzt, wenn ich sie nachdem Ampelcode befragte, kam immer grün zurück, und sie seufzte und stöhnte hörbar wollüstig, ist auch mehrere Male gekommen.

Anschließend hat sie mir einen geblasen – was sie sehr gut gemacht hat -, dann haben wir Telefonnummern ausgetauscht, und ich habe sie sogar noch nach hause gebracht, bin allerdings nicht mehr mit hinauf in ihre Wohnung. Ich war mittlerweile auch ziemlich erledigt.

Etwa zehn Tage später hatte ich Besuch von der Polizei. Sie hatte mich angezeigt wegen Körperverletzung.

Zum Glück hatte ich sie nicht gefickt; es war also keine Vergewaltigung. Sie hatte auch keine schweren Verletzungen, sondern nur ein paar Striemen. Außerdem hatten es ja einige gesehen, wie sie auf der Party willig mit mir gespielt hatte und nachher ebenso willig mit mir mitgegangen war.

Kurz, es ist noch mal alles gut gegangen. Aber verdammt ärgerlich und nervenaufreibend war es eben doch. Die blöde Kuh! Wenn ich die noch mal in die Finger bekomme – dann lasse ich sie mit ihrer Gier auf Sadomaso Sex einfach stehen …

zur Startseite zurück




16 Kommentare zu “Sadomaso Sex oder Körperverletzung”

  1. Eva

    Mir und 3 Freundinnen geht es jetzt umgekehrt. Denn wir hatten uns zusammen für eine Nacht einen Mann per Inserat gesucht. Er hatte alles was wir wollten: Er war groß dkl.haarig mit guter Behaarung und hoher Potenz mit großen Hoden und kräftigem Schwanz. Dabei boten wir ihm eine totale Entsamung an und prompt hat sich da der 24 j. Typ gemeldet. – Und danach hatte er uns wegen Vergewaltigung angezeigt. – Nun vielleicht trieben wir es etwas zu toll, denn nachdem er uns alle 4 schön geleckt und gevögelt hatte, brauchte er eine Pause. Doch wir nicht- und so hatten wir ihn am Zimmergebälk an allen Vieren gefesselt. Da bekam er ein Glas Saft zum Aufbauen und darin waren 2 zerkleinerte Viagras. Er freute sich darüber und auch, dass wir ihn für eine Weile ruhen liesen. Doch nach einer halben Std. fing er an zu schwitzen und wir trockneten ihn ab, wobei natürlich das auch zwischen den Beinen das war. Und da fing sein Schwanz an zu zucken und klarer Liebesschleim trat heraus. Das bekam er abgelutscht und seine Stange wurde hart, eigentlich mehr als zuvor beim Schluss. Eine holte das Maßband und stellte 25 x 7 cm fest, wobei sich seine Restvorhaut bis zur Hälfte zurück rollte. Das machte uns so geil, dass wir ihn abwechselnd saugten , bis es ihm auslief. Doch sein Riemen blieb hart und so fickten wir uns damit. Er jammerte, aber der Schwanz blieb hart und schleimte. Seine Eier wurden ganz dunkelrot bis blau – Und die Eichel drohte zu platzen. Also spielten wir weiter um ihn zu entladen. Nach einer Weile spritzte er wieder Samen aus und die Eier topsten , wonach der Sack schwer herab hing. Doch sein Ständer blieb. Also fickten wir uns selbst beide Löcher wund und er hatte am Morgen immer noch eine Latte und sah ausgetrocknet aus. Wir legten in aufs Bett und liesen uns die nassen Fotzen auslecken und ritten ihn dabei. Und er spritzte wieder, doch blieb der Schwanz immer noch hart. Ich denke, dass zwei Viagras doch zuviel waren !! Und jetzt sprechen die Richter …

  2. Preston

    Sadomaso find ich gut so mit Peitsche, Latexklamotten.
    Bei der Frau so richtig die titten abbinden, bis sie blau werden.
    Die Schamlippen so richtig quälen bis sie feuerrot sind und so richtig nass. Dann wird der Kitzler geärget bis sie so richtig schreit.

  3. bitch_michelle

    ich find das auch geil mich und meine girls an den titten verwöhnen fesseln drücken quetschen bis zur erregung…..

  4. FamFicker

    Es ist extrem geil ne geile Votzensau so richtig hemmungslos für Sado-Geilheiten zu benutzen! Los Maso-Säue melden! Nur die Harten kommen in den SADO-Garten!

  5. FamFicker

    Aber nicht nur Maso-Weibchen sind geil für Sado-Nutzung, auch Männchen! je härter desso geiler!

  6. eva

    Hm das ist schwieirg und ich find das von der Linda ziehmlich Scheiße. Ich weis schon Frauen es mögen die Männer scharf zu machen ich hatte auch mal sowas und das hat dann auch ein wenig zu sowas ähnlichem geführt aber ich bin nicht so das ich dann sag das war ne Vergewaltigung. Ich mein vieleicht war das dann schwer für mich in dem Moment aber so danach in der Zeit es ist ja grat das Gefühl was im Kopf ensteht und das da bleibt das so bis in die innere Seele berührt — und ja es hat mich verändert aber ich denk heut mehr zum guten füpür mich vor allem weil ich viel über mich selbst gelernt hab und so. Naja aber das Problem das der Mann dann auch nie sicher sein kann was sie danach sich überlegt ist echt Scheiße. Das doofe daran ist das dann immer alles nur wie Spiel bleiben wird und das ist dnan ja nur die Hälfte. Ich wüste gerne ob jemand weis wie ich dem Mann den ich treff zu sowas sicher sein machen könnte das ich so nicht bin. Weis es jemand?
    PS: Die Eva da oben war ich nicht.

  7. Ela

    Also ich wäre dir dankbar gewesen

  8. Anonymous

    Ich hatte auch schon eine Woche rund um die Uhr sadomaso(extrem)und das mit meiner leib..MUM und dessen Mann (DOM).Das war hammer hart und nicht immer geil.Aber es hat mich geprägt und es war ab und zu auch hammer geil!Ob wohl ich es am anfang gar nicht wollte und er mich gezwungen hatte habe ich die beiden nicht an gezeigt.

  9. Lena

    Ich würde nie auf solche Ideen kommen

  10. Hermann

    Ich bin der Meinung wenn eine Frau oder Mann sich fesseln lassen und sie Peitschen lassen sind die es doch selber Schuld.

  11. Onkel S

    SM ist Geil!!!

    Bin eh son Perverser Kerl und habe KEINE Tabus.

  12. bobo842

    SM ist ein ganz normales Sexspiel, sofern sich beide Partner dabei einig sind und es nicht in bloße Brutalität ausartet. SM soll gegenseitige Befriedigung bringen. Leider gibt es aber viel zu viele (vor allem Männer) die rücksichtslos nur ihr eigenes Süppchen kochen wollen. Ich war mit meiner Partnerin über 35 Jahre zusammen, mit fast täglichen SM-Spielen. – Würde mich gerne mit entsprechenden Frauen „austauschen“.

  13. Roxy

    Hi,
    Ich hatte mal was mit 3 Typen zugleich.
    Offen geagt im Drogenrausch,sonst hätte ich wahrscheinlich
    nie mit 3 Kerlen zugleich gevögelt.
    Die haben sich dann wirklich ne ganze Nacht an mir ausgetobt,
    konnte am nächsten Tag kaum laufen.
    Zuerst haben sie meine Clit mit Brenneseln eingerieben,
    dann haben sie mir Brennesseln in den Po geschoben
    um anschließen meine Hitze mit ihren Schwänzen zu kühlen.
    Ich hab in dieser Nacht Sauereien mitgemacht,
    das könnt ihr Euch nicht vorstellen,schmunzel

  14. sexy hure

    Hi also ich stehe ja total drauf also mein freund ist in hong kong chief inspector und wir treffen uns nur 4 mal im jahr aber dann geht es richtig zu sache verhoere sex fessellungen knebel und seine pistole die er mir erst in meine fotze und dann in meinen mund steckt. Danach darf ich total gefesselt seine chinesischen foltermethoden durchleben manchmal muss ich gefesselt und nackt in der dusche stehen bis er mich mit seiner wachs kerze zum orgasmus bringt. Ich habe immer alles fuer solche spiele bei. Doch ich liebe es nunmal schwaenze zu blasen und dabei gefesselt und genommen zu werden und habe dann einen koreaner kennengelernt er wusste genau was ich brauche. :-);-) aber ich verschwieg es meinen freund und als ich nach hong kong kam um meinen freund zu besuchen hat er mich am flughafen festnehmen lassen ich dachte ein geiles spiel doch dann bin ich ins verhoerzimmer gekommen und man hat mich nackt und gefesselt an einen metallstuhl gekettet und in eine zelle gefahren dann zog man mir eine muetze ueber und spritzte mir etwas als ich aufwachte sind wir weit rausgefahren in einen bus 3 maenner zerrten mich in ein haus und ketteten mich wieder ans bett zogen mich aus und fesselten und knebelten mich dann kam mein ex freund und schlug mir ins gesicht ca. 3 tage verhoerte er mich und fickte mich weil ich einen anderen hatte. als man mich gehen liess schwor ich mir diesen mann nie wieder zu sehen aber anzeigen hatte ich angst vor weil solche typen ja eh gewinnen und ich vermisse unsere versauten spiele 😉 vielleicht finde ich ja nochmal einen cop den ich vertrauen kann denn ich stehe nunmal drauf.;-)

  15. Advocatus

    Sofern man keine Zeugen zu nennen vermag, die bereit sind, vor Gericht auszusagen, daß es sich eindeutig um eine freiwillige sexuelle Beziehung gehandelt hat, hat man immer schlechte Karten, da es nur in Ausnahmefällen möglich sein wird, das Gegenteil der Beschuldigungen zu beweisen.

  16. hanspiepel

    Das wichtigste bei Sadomaso ist die Erniedrigung des einen Partners. Ich habe sadistische Neigungen und finde es enorm geil, die von mir gefickte Frau zu demütigen, zu beschämen. Dabei geht es mir nicht darum, ihr Schmerzen zuzufügen, sie vielmehr zu benutzen, sie zu zwingen, sie wehrlos zu machen, etwa durch Fesseln auf dem gynäkologischen Stuhl, sie dabei auch anal zu ficken, sie damit zu beschmutzen, sie anschließend zum Ablecken des Schwanzes zu veranlassen und sie einem anderen Mann anzubieten. Natürlich macht da nicht jede Frau mit. Meine Freundin hat das aber alles akzeptiert: „Wenn Du das unbedingt willst.“ Meine Freundin ist ziemlich frigide, kommt nur nach solchen Demütigungen und akzeptiert damit inzwischen alles, was ich mit ihr mache.

Eigene Erfahrung oder Kommentar schreiben:


Pervers gefragt!

Große weiße Baumwollslips? (146)

Was spürt ihr, wenn ihr im Arsch gespritzt werdet? (193)

Von fremden Männern als Fickstück AO benutzen lassen? (103)

Welche Ehefrau hatte schon Sex mit Frauen oder gar einer Lesbe? (97)

Bin ich jetzt schwul? (95)

Wie bekommt ich noch größere Euter? (66)

Steht ihr auf Silikontitten? (46)

Wie kann ich mit einer Banane ficken bei meinem ersten Mal? (49)

Wer hat Erfahrung mit Cuckolding? (76)

Frau will keinen Dreier? (45)

Weitere Fragen ...