Startseite  Pervers gefragt!  Porno-Talk!  Sex-Ratgeber  Kontakt

Kontaktanzeigen-Unfälle

Was ich ein bisschen vermisse, bei den ganzen Sexunfall-Geschichten, das sind die „Unfälle“ in Zusammenhang mit dem Internet. Genauer gesagt mit den Kontaktanzeigen in den ganzen Kontaktmärkten dort.

Oder vielleicht hat auch schon jemand eine solche Geschichte eingeschickt, und ich habe es nur überlesen. Mittlerweile gibt es ja so viele Sexunfall-Geschichten hier, die kann man ja gar nicht alle lesen. In dem Zusammenhang übrigens vielen Dank – ich komme immer wieder gerne hierher und lese mir durch, was anderen so alles passiert. Manchmal mit Schadenfreude, manchmal mit Mitgefühl. In jedem Fall habe ich mich schon oft richtig gut amüsiert bei den Storys.

Damit nun auch mal die Leser über mich lachen können, schicke ich euch jetzt meinen Kontaktanzeigen-Unfall:

Eigentlich darf ich gar nicht in der Einzahl reden; in Zusammenhang mit Kontaktanzeigen sind mir so viele Unfälle passiert, das geht auf keine Kuhhaut.

Meistens kriegt man als Mann ja gar keine Antwort auf seine eigenen Kontaktanzeigen, oder wenn man auf das Inserat einer partnersuchenden Lady antwortet. Aber manchmal passiert es halt doch, dass sich das Mädel meldet, wenn man ihr geschrieben hat, oder man kriegt sogar tatsächlich eine Zuschrift auf ein eigenes Inserat.

Oft genug wünscht man sich dann nachher allerdings, man hätte lieber keine Antwort bekommen …

Da sind einmal die ganzen Professionellen, die irgendwann damit rausrücken, dass sie eigentlich nur Geld wollen und bereit sind, dafür ein bisschen Sex herzugeben. Die ehrlichen unter ihnen machen das sofort, im ersten Mail. Das ist ja noch in Ordnung; dann kann ich einfach höflich absagen, oder auch wütend, je nach Temperament, oder das Mail mit der Geldforderung oder der 0190er, jetzt 900er Nummer schlicht in den virtuellen Papierkorb schmeißen.

Schlimmer ist es, wenn man das erst, wie mir das mal passiert ist, beim ersten Date merkt. Man freut sich auf ein ganz privates Treffen, vielleicht sogar mit Sex, zumindest aber mit einem kleinen, heißen Flirt, und was passiert? Da sitzt eine Nutte, ob nun Edelhure oder Amateurnutte, und verlangt einen Hunni dafür, dass du sie vögeln darfst. Also ich weiß nicht, wie es anderen Männern geht – mir klappt dann sofort der Schwanz runter. Da läuft dann gar nichts mehr.

Dann gibt es die ganzen Fakes. Und mit Fake meine ich nicht nur die Männer, die Frau spielen, also zum Beispiel in Wahrheit Egon heißen, einem allerdings als angebliche Maria schreiben, und sich dann aber meistens doch durch ihre viel zu vulgäre Sprache verraten – Frauen sind da einfach viel zurückhaltender, wenn es um verbale Erotik geht – oder dadurch, dass sie jedem Telefonat und Date ganz hartnäckig ausweichen, sondern auch die Weiber, die ganz rotzfrech lügen, dass sich die Balken biegen und in den Kontaktanzeigen, im Mailkontakt nachher oder auch beim Chatten jemand ganz anderen darstellen als die Person, die sie wirklich sind.

Da ist eine schwabbelig-fette uralte Hausfrau auf einmal die junge Sekretärin mit schlanker, guter Figur, da behauptet eine, Geld zu haben wie Heu und kann dann nicht mal das Ticket bei der Bahn bezahlen für ein Treffen, oder sie kennt angeblich lauter Promis, und nachher stellt sich raus, sie hat höchstens in den Schundmagazinen im Wartezimmer beim Arzt über die ganzen Leute gelesen.

Mir ist aber noch etwas ganz anderes passiert. Das hatte weder mit Profinutten noch mit Fakes zu tun. Einerseits war es wirklich ulkig, aber andererseits ist es mir damals ziemlich an die Nieren gegangen.

Es war vor etwa einem Jahr. Damals war ich noch mit einem Mädel zusammen. Christiane hieß sie oder vielmehr heißt sie natürlich noch, und genannt wurde sie Chris. Unsere Beziehung lag aber schon in den letzten Zügen. Fast zwei Jahre waren wir zu dem Zeitpunkt schon zusammen, und irgendwie klappte es halt überhaupt nicht mehr. Vor allem nicht mit dem Sex.

Es war einfach nicht mehr aufregend, nicht mehr geil. Sondern total langweilig. Das passiert halt; zumal nach zwei Jahren. Und es war nicht nur so, dass ich auf einmal nicht mehr die geringste Lust hatte, sie zu bumsen, sondern sie hatte an Sex ebenfalls überhaupt kein Interesse mehr.

Wahrscheinlich hatten wir uns schlicht auseinandergelebt. Und der Reiz des Neuen verliert sich halt irgendwann, und wenn dann sonst nichts da ist, dann geht auch der Sex den Bach runter.

Nachdem sie aber gerade erst ein paar Monate zuvor bei mir eingezogen war und ihre eigene Wohnung aufgegeben hatte, wollte ich sie auch nicht einfach so vor die Tür setzen. Das ist ja nie leicht, jemandem den Laufpass zu geben, und schließlich hat man auch als Mann ein Gewissen.

Ich hatte ihr aber schon angedeutet, das mit uns war nicht auf Dauer, und sie hatte auch bereits begonnen, nach einer neuen Wohnung zu suchen. Eigentlich waren wir uns nämlich total einig, das lief einfach nicht, mit uns, und es war nur noch eine Frage der Zeit, bis wir ganz auseinander waren.

Also war ich ja eigentlich schon frei, schon ein halber Single sozusagen, und habe deshalb auch gleich begonnen, mich in den Kontaktmärkten im Internet nach was anderem umzusehen.

Ich wurde sehr schnell fündig; eine Kontaktanzeige einer Lady hat mich total gereizt, und ich habe gleich hingeschrieben. Unter einer neuen Mailadresse, die ich mir bei einem Freemailer extra dafür besorgt hatte.

Zu meiner riesengroßen Freude hat sie sogar geantwortet, und es entwickelte sich ein interessanter Mailwechsel, der sehr schnell auch ziemlich aufregend wurde. Oder besser gesagt erregend …

Wir haben sehr bald auch oft miteinander gechattet, und die Frau gefiel mir immer besser. Was mir auffiel allerdings war, sie verriet kaum etwas über sich persönlich. Ich wusste so gut wie nichts von ihr.

Ein Fake war sie nicht; da war ich mir sicher. Frauen schreiben einfach anders als Männer, auch wenn sie flirten, und selbst dann, wenn sie ziemlich weit gehen und direkt werden in ihren Anspielungen.

Und Geld wollte sie auch keines. Als sie nämlich einmal berichtet hatte, sie bräuchte Geld, um eine Kaution zu bezahlen, habe ich ihr – allerdings mehr als Test statt ernsthaft – ein Darlehen angeboten, und sie hat abgelehnt.

Dann zog Chris aus, und nun wollte ich richtig loslegen mit meiner neuen Flamme. Ich schlug also vor, dass wir zuerst mal ein paar Bilder austauschen und dann miteinander telefonieren. Weil sich das als Mann so gehört, schickte ich ihr auch zuerst ein Foto von mir. Ein ganz harmloses, aus dem letzten Urlaub.

Daraufhin hörte ich zunächst ein paar Tage gar nichts von ihr. Ich machte mir schon richtig Sorgen und bombardierte sie mit Mails, aber sie antwortete nicht, und im Chat war sie auch nie online.

Endlich kam doch noch ein Mail. Ein sehr kurzes. Es stand nur ein Satz darin: „Sorry, Jörg – ich bin Chris …“

zur Startseite zurück




Eigene Erfahrung oder Kommentar schreiben:


Pervers gefragt!

Große weiße Baumwollslips? (146)

Was spürt ihr, wenn ihr im Arsch gespritzt werdet? (193)

Von fremden Männern als Fickstück AO benutzen lassen? (103)

Welche Ehefrau hatte schon Sex mit Frauen oder gar einer Lesbe? (97)

Bin ich jetzt schwul? (95)

Wie bekommt ich noch größere Euter? (66)

Steht ihr auf Silikontitten? (46)

Wie kann ich mit einer Banane ficken bei meinem ersten Mal? (49)

Wer hat Erfahrung mit Cuckolding? (76)

Frau will keinen Dreier? (45)

Weitere Fragen ...