Startseite  Pervers gefragt!  Porno-Talk!  Sex-Ratgeber  Kontakt

Romantik pur

Manchmal gehen die schönsten Absichten in die Hose. Und zwar manchmal so massiv, dass sie gleich alles mitreißen; Romantik, Verliebtheit, ein heißes Date – und den Sex natürlich gleich mit.

Das habe ich neulich erleben müssen.

Bevor das erste Date in der eigenen Wohnung stattfinden soll, ist es ja wohl klar, dass man da einiges veranstaltet als Vorbereitung. Das machen bestimmt alle so; zumindest die Frauen machen es so.

Ob die Männer auch einen solchen Wirbel veranstalten vor dem ersten Date in ihrer Wohnung weiß ich nicht. Aus meiner Erfahrung heraus, von der ich euch gerade berichten will, würde ich eher sagen nein.

Aber wir Frauen werden dann aktiv. Da wird alles aufgeräumt, gewischt und geputzt, man zieht neue Bettwäsche auf – natürlich die schönste, die man hat -, und dann gibt es noch so ein paar Kleinigkeiten.

Ein leichter Snack wird vorbereitet, einfach nur ein paar Häppchen, nichts Schweres, entweder zur Einstimmung oder für nachher, als kleine Erfrischung, ein Sekt oder Wein wird bereitgestellt.

Und da es vor allem uns Frauen ja auch sehr wesentlich um Romantik geht, wenn wir an ein Date mit unserem Liebsten denken, dürfen dann die Dinge nicht fehlen, die für eine romantische Stimmung sorgen.

Als da wären in erster Linie Kerzen und sanfte Musik.

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie ich in meiner Wohnung geackert habe, als mein neuer Lover, der zu diesem Zeitpunkt noch nicht mein Lover war, mich das erste Mal besuchen wollte.

Wir hatten schon eifrig miteinander geflirtet, und es war völlig klar, was daraus folgen würde, wenn wir über Stunden allein miteinander in einer privaten Umgebung sein würden, in dem Fall in meiner Wohnung.

Ich hätte auch zu ihm kommen können; das hätte mir einiges an Putzarbeiten und Vorbereitungen erspart.

Aber erstens wollte ich, dass wir uns in meiner Wohnung treffen.

Ich war gerade umgezogen und richtig stolz auf meine kleine, aber feine Zweizimmerwohnung mit Kamin, Terrasse, einer tollen Einbauküche und allem möglichen anderen Schnickschnack wie einer extralangen Badewanne im geräumigen, schicken Badezimmer.

Mein demnächst-Lover war fast zwei Meter groß. Solche Leute finden normalerweise in keiner Badewanne Platz.

Umso interessanter stellte ich es mir vor, nach dem Sex noch gemeinsam ein heißes Bad zu nehmen; in einer Wanne, in der nicht nur er wirklich Platz finden würde, ohne sämtliche Arme und Beine anziehen zu müssen, sondern wo ich daneben auch gleich noch ein Plätzchen hätte.

Sex in der Badewanne hatte ich mir schon immer mal gewünscht, hatte nur noch nie eine große Badewanne zur Verfügung gehabt, die das wirklich ohne Verrenkungen möglich machte.

Übrigens habe ich selbstverständlich auch die Badewanne kräftig geschrubbt und gescheuert und neue Handtücher, neues Shampoo, neues Duschgel mit Rosenduft bereitgelegt und so weiter.

Viel Vorwarnzeit hatte ich leider nicht für meinen gründlichen Wohnungsputz, sonst hätte ich noch die Fenster geputzt. Auch wenn man die natürlich abends drinnen ohnehin nicht wirklich sieht..

Wir hatten uns auf einer Party kennengelernt, an einem Freitag Abend, und gleich am Tag danach, dem Samstag Abend, wollte er mich besuchen. Er hatte es recht eilig, und mir war das nur recht.

Was allerdings für mich bedeutete, dass ich den ganzen Tag am Ackern war, nachdem ich am Samstag mit einem leichten Kater von dem Sekt auf der Party erwacht war und mich mit Kaffee fit gemacht hatte..

Einkaufen musste ich ja schließlich auch noch; ein paar Kerzen, eine Flasche Wein, und ein paar Kleinigkeiten zu essen. Das was ich im Haus hatte reichte für ein romantisches Date nicht aus.

Den gesamten Samstag Vormittag, vom Aufstehen angefangen bis zu dem Zeitpunkt, als ich den Putzlappen endlich aufatmend beiseite legen konnte, kam ich mir vor wie eine Hausfrau beim Frühjahrsputz.

Danach war alles, aber auch wirklich alles in meiner Wohnung gewienert und geputzt und glänzte einladend und frisch und sauber.

Ich war zwar völlig erschöpft, aber die Vorfreude auf das Date am Abend verschaffte mir wieder Energie.

Mich selbst musste ich ja auch noch fertig machen.

Ich beschloss, mich zunächst einmal eine halbe Stunde auszuruhen von der Anstrengung, und dann machte ich mich daran, unter die Dusche zu steigen, mich zu schminken, zu frisieren und anzuziehen.

Meine Kleidung für den romantischen Abend war echt ein Problem; zuerst wusste ich gar nicht, welches Outfit ich wählen sollte.

Ich schwankte zwischen Kleid und Hose, zwischen lässigem Shirt und eleganter Bluse, zwischen seriös und aufreizend.

Kurz überlegte ich sogar, ihn einfach in sexy Dessous, Nylons und High Heels zu empfangen. Welchen Zweck das Date haben sollte, war ja klar genug, einen solchen Auftritt riskieren zu können.

Aber das wagte ich dann am Ende doch nicht und entschied mich schließlich für ein luftiges Kleid. Nicht, weil es so schick gewesen wäre – sondern weil man ein Kleid am leichtesten ausziehen kann.

Ja, auch Frauen denken an Sex, und auch Frauen planen vor … Auch wenn sie die Romantik darüber nie vergessen.

So, nachdem ich selbst fertig herausgeputzt war in meiner frisch geputzten Wohnung fehlten jetzt nur noch die allerletzten Vorbereitungen, und das romantische Date mit ihm konnte beginnen.

Ich machte mich an die kleinen Häppchen, eine halbe Stunde, bevor er kommen sollte, damit mir da auch ja nichts eintrocknete und unappetitlich aussah. Anschließend stellte ich die Platte wieder in den Kühlschrank; ich wusste ja nicht, wann wir Zeit für eine Erfrischung haben würden.

Ich holte den Weißwein aus dem Kühlschrank, entkorkte ihn, stellte die Flasche mit zwei Gläsern ins Wohnzimmer auf den Tisch.

Kurz hatte ich geschwankt, ob ich den Wein nicht vielleicht lieber gleich ins Schlafzimmer bringen sollte, aber das wäre mir dann doch eine zu plumpe Einladung gewesen. Bestimmt tranken wir erst im Wohnzimmer einen Schluck und redeten ein bisschen, bevor es zur Sache ging.

Ja, und dann fehlten noch Kerzen und Musik.

Ich verteilte die neu gekauften Kerzen in Flur und Wohnzimmer, und es waren viele, viele Kerzen, denn ich hatte an nichts gespart. Im Schlafzimmer schaffte ich durch eine Nachttischlampe mit Dimmer schummeriges Licht; hier wollte ich nicht durch flackernde Kerzen abgelenkt werden.

Fünf Minuten bevor es soweit war zündete ich alle Kerzen der Reihe nach an – was eine ganz schöne Arbeit war! -, löschte das elektrische Licht bis auf die kleine romantische Lampe im Schlafzimmer und stellte die Musik an.

Es war eine selbst gebrannte CD, worauf ich aus meiner reichhaltigen CD-Sammlung meine Lieblingslieder zusammengestellt hatte; ein Song schöner, romantischer und gefühlvoller als der nächste.

Es war halt die Musik, die Frauen lieben, wenn es um einen romantischen Abend zu zweit bei Kerzenschein geht.

Endlich wurde es acht Uhr.

Er war zehn Minuten zu spät, was mich zwar einerseits ärgerte, andererseits aber meine Spannung erhöhte.

Kaum im Flur, blickte er sich skeptisch um. „Meine Güte, ist das düster hier – ich kann dich ja gar nicht richtig sehen“, meinte er.

Ich nahm das noch als Kompliment, auch wenn es mich, ich gebe es zu, etwas betroffen gemacht hat.

Ja, und dann betrat er das Wohnzimmer, das blank geputzte, perfekt aufgeräumte Wohnzimmer, das im Schein der Kerzen so unglaublich toll aussah, so richtig romantisch, mit der Flasche Wein auf dem Tisch.

Und mit der Musik.

„Stell doch ml das süßliche Gejaule aus“, bemerkte er da. „Das kann man ja nicht anhören. Hast du keine ordentliche Musik da?“

Ich weiß nicht, wie es euch in diesem Moment gegangen wäre; also für mich war der Abend gelaufen.

Noch vor dem Sex und vor den Häppchen komplimentierte ich ihn wieder hinaus, löschte die Kerzen – die Musik hatte ich schon ausgestellt – und verzog mich mit einem Buch alleine ins Bett.

Ziemlich enttäuscht und traurig.

zur Startseite zurück




2 Kommentare zu “Romantik pur”

  1. Jasmin

    Ich muß es dir nur besätigen,Manchmal ist der Anfang schon das Ende.Aber sage den Männer deine Meinung,wie beschissen du ihr verhalten findest.So einen Typ kannst Du im Garten vergraben.Aber gib nicht auf bleibe konsequent bei deinenr Linie.
    Denn es gibt nichts schöneres alls einen Mann der so Romantisch ist(wie meiner)der mich immer wieder mit schönen Überraschungen zum Weinen bringt Romantig Pur ich wünsche Dir das auch für Dich der richtige kommt.Praler Motzer Matschos gibt es zu genüge.
    Liebe Grüße an Unbekannt von Jasmin.

  2. sexy-angel

    ja das war bei mir auch so, süsse
    ich habe mir so richtig mühe gegeben für „IHN“… und dann kam er da an, machte es sich bequem und redete die ganze nacht darüber, wie er die perlen jeden samstag flach legt…. ich stand auf, griff ihn am arm und sagte: leg weiter deine schlampen flach,aber bei mir kommst du mit so einem gesülz nicht weiter!!!“…*rausschmeiss und türzuknall*…. ich war sauer und fraß die ganzen ferrero küsschen schokoladen alleine auf und die erdbeeren die für das vorspiel eigentlich waren :'(…. naja, das war aber 5 jahre jetzt her, nun bin ich glücklich verheiratet und habe eine 1 jährige tochter namens mandy 🙂

Eigene Erfahrung oder Kommentar schreiben:


Pervers gefragt!

Große weiße Baumwollslips? (146)

Was spürt ihr, wenn ihr im Arsch gespritzt werdet? (193)

Von fremden Männern als Fickstück AO benutzen lassen? (103)

Welche Ehefrau hatte schon Sex mit Frauen oder gar einer Lesbe? (97)

Bin ich jetzt schwul? (95)

Wie bekommt ich noch größere Euter? (66)

Steht ihr auf Silikontitten? (46)

Wie kann ich mit einer Banane ficken bei meinem ersten Mal? (49)

Wer hat Erfahrung mit Cuckolding? (76)

Frau will keinen Dreier? (45)

Weitere Fragen ...